Ein Haus aus roten Backsteinen mit weißer Tür. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Weidemark: Tönnies vermietet ab Januar Unterkünfte

Stand: 09.12.2020 17:51 Uhr

Am 1. Januar übernimmt der Schlachthof Weidemark in Sögel rund 1.500 ehemalige Werkvertragsarbeiter. Der Mutterkonzern Tönnies tritt dann als Vermieter für einen Großteil der neuen Angestellten auf.

Tönnies habe in einem Schreiben an die Beschäftigten mitgeteilt, dass nach dem Aus für Werkverträge die Übernahme der Werkvertragsarbeiter in die Stammbelegschaft schrittweise vollzogen werde, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Demnach übernimmt die Tönnies Immobilien Service Gesellschaft zum Jahreswechsel auch die bestehenden Mietverhältnisse. Viele der Werkvertragsarbeiter des Schlachthofs im Landkreis Emsland wohnen derzeit in Unterkünften, die von neun Subunternehmen angemietet und gekauft wurden.

Ein Ansprechpartner für alle Belange

Im Ortsbild von Sögel sind die Unterkünfte der Schlachthofmitarbeiter leicht auszumachen. An vielfach verwahrlosten Häuserfassaden kleben lange Einwohnerlisten an den Briefkästen. Aus Müllcontainern quellen gelbe Säcke. Um gravierende Missstände zu verhindern, kontrolliert und zertifiziert die Samtgemeinde seit 2013 die Wohnungen der Schlachter, sagte die stellvertretende Samtgemeindebürgermeisterin Cornelia Willigmann-Kassner (parteilos) dem NDR in Niedersachsen. Dass statt neun Ansprechpartnern ab Januar nur der Tönnies-Konzern für die Wohnsituation der dann angestellten Mitarbeiter verantwortlich sei, mache die Arbeit für die Kommune einfacher, so Willigmann-Kassner.

Weitere Informationen
Keulen vom Schwein werden in einem Zerlegebetrieb verarbeitet. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Opposition kritisiert Schlupfloch bei Werkverträgen

Leiharbeit soll in der Fleischindustrie in Teilen weiter möglich sein - Grüne und Linke kritisieren den Gesetzentwurf. mehr

Eine Mitarbeiter schiebt Schweinekeulen durch einen Schlachtereibetrieb. © picture alliance Foto: Jan Woitas

Verbot von Werkverträgen: Reimann freut sich über Durchbruch

Der Bund hat sich auf ein Gesetz gegen Ausbeutung in der Fleischindustrie geeinigt - nach monatelangem Streit. mehr

Das Weidemark-Werk in Sögel. © TV7NEWS

Landkreis hebt Schließung von Schlachthof Weidemark auf

Die Verwaltung hat sich mit Eigentümer Tönnies auf eine eingeschränkte Wiederaufnahme des Schlachtbetriebs geeinigt. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 09.12.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schaufensterpuppen stehen hinter einem heruntergelassenen Rollgitter in einem Bekleidungsgeschäft in Hannover. © picture alliance/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsens Unternehmerverbände gegen härteren Lockdown

Dieser könne etliche Existenzen zerstören. Bund und Länder haben ihr Beratungstreffen auf Dienstag vorgezogen. mehr

NDR Moderator Arne Torben Voigts sitzt mit Jens Wagenknecht und Carola Reimann (SPD) an einem Runden Tisch. © NDR Foto: Bertil Starke

Viele Antworten auf viele Fragen zur Corona-Impfung

Gesundheitsministerin Reimann und Arzt Wagenknecht waren bei NDR 1 Niedersachsen zu Gast, um Ihre Fragen zu beantworten. mehr

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Verstöße in Niedersachsen: Mehr als 1.500 Verfahren

279 davon sind laut Justizministerium strafrechtlich relevant, in den meisten Fällen gehe es um Ordnungswidrigkeiten. mehr

Moderna-Impfstoff © dpa-Bildfunk Foto: Marijan Murat/dpa

Moderna-Vakzin: Erste Dosen in Niedersachsen verimpft

Die ersten Dosen des Corona-Impfstoffs sind am Freitag in Oldenburg und Osnabrück an Klinikpersonal verabreicht worden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen