Ein grünes Schild an einer Tür markiert eine Toilette für alle. © Universität Vechta

Uni Vechta führt geschlechtsneutrale Toiletten ein

Stand: 18.11.2020 15:42 Uhr

Die Universität Vechta hat zum "Welt-Toilettentag" am Donnerstag ihre ersten geschlechtsneutralen Toiletten eröffnet, die "Toilette für Alle".

Bislang gab es an der Universität Vechta, wie auch sonst fast überall, Toiletten, die nach Männern und Frau unterscheidbar waren. Nun ändert sich das: Nahe der Aula gibt es eine neue Anlage mit mehreren Toiletten, die auch für diejenigen sein sollen, die sich keinem Geschlecht eindeutig zuordnen wollen. Diese Toilettengänger sollen sich nicht durch die Standard-Piktogramme "Männer" und "Frauen" auf den WC-Türen diskriminiert fühlen, so ein Sprecher der Universität.

Weitere geschlechtsneutrale Toiletten in Planung

Ein grünes Schild an einer Tür markiert eine Toilette für alle. © Universität Vechta
Die "Toilette für Alle" soll Diskriminierung vermeiden.

Die Resonanz auf die neuen Toiletten sei bislang durchweg positiv. So plant die Uni bereits weitere solcher Toiletten. Die bisherigen, nach Geschlecht getrennten WCs, sollen aber trotzdem bleiben. Ganz neu ist die Idee der Uni Vechta nicht: An der Universität Bremen gibt es eine geschlechtsneutrale Toilette schon seit Anfang der 2000er Jahre. Sie war im Rahmen eines Kunstprojekts entstanden. Auch andere Unis und Schulen - zum Beispiel in Göttingen - haben ihre Toiletten zum Teil umgewidmet.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 18.11.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine leere Schulklasse. © dpa Foto: Marijan Murat

Corona-Schutz: Weihnachtsferien beginnen am 19. Dezember

In Niedersachsen können sich Schüler auf Antrag schon ab dem 17. Dezember vom Präsenzunterricht befreien lassen. mehr

Bischof Franz-Josef Bode applaudiert bei der Eröffnung des Dreikönigssingen. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Bischof Franz-Josef Bode feiert 25. Amtsjubiläum

Am 26. November 1995 wurde Franz-Josef Bode als damals jüngster deutscher Diözesanbischof in sein Amt eingeführt. mehr

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) gehen gemeinsam zur Landespressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Schule und Corona: Land verschärft Maßnahmen in Hotspots

In den betroffenen Regionen soll auch für Grundschüler eine Maskenpflicht gelten, so Kultusminister Tonne (SPD). mehr

Felder werden bei strahlendem Sonnenschein bei Alvesse (Niedersachsen) beregnet. © dpa Foto: Holger Hollemann

Abwasser für Feldberegnung? Projekt in Emlichheim geplant

Auf diese Weise sollen Grundwasser-Ressourcen geschont werden. Das Land fördert das Projekt mit 300.000 Euro. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen