Stand: 06.12.2019 16:02 Uhr

Rechtsradikale WhatsApp-Nachrichten an Schulen

Das WhatsApp-Logo auf schwarzem Hintergrund. © picture alliance / NurPhoto Foto: Nasir Kachroo
Über WhatsApp haben Schüler rechtsradikale Nachrichten geteilt. (Themenbild)

Die Polizei im Emsland und der Grafschaft Bentheim meldet zahlreiche Fälle rechtsradikaler WhatsApp-Nachrichten an Schulen. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, wird darin unter anderem der Holocaust verharmlost. Laut einer Sprecherin des Präventionsteams der Polizei kursierten die Nachrichten an fast jeder Schule. Die Schulleiterin des Hümmling-Gymnasiums in Sögel, Simone Hilgefort, hatte die Polizei eingeschaltet und die Eltern in einem Brief informiert. Siebtklässler hatten in ihren sozialen Netzwerken Sticker mit Hakenkreuzen geteilt und die Gräueltaten der Nazis verherrlicht. Damit machten sie sich strafbar, so Hilgefort. Das Präventionsteam der Polizei hat die siebten Klassen mittlerweile besucht. Außerdem will die Schule das Thema Nationalsozialismus jetzt früher als im Lehrplan vorgesehen im Geschichtsunterricht thematisieren.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 06.12.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine junge Frau geht in einem Einkaufscenter an einem Weihnachtsbaum vorbei. © dpa - picture alliance Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Weihnachtsgeschäft startet in Niedersachsen gedämpft

Der große Ansturm blieb von Lingen über Hannover bis Braunschweig am ersten Adventssonnabend aus. mehr

Ein Mann steht in einem weihnachtlich dekorierten Transporter.

Glühwein per Taxi - Geschäftsidee vor dem Aus

Ein Unternehmer aus Nordhorn liefert Glühwein frei Haus - doch die Corona-Verordnung könnte die Geschäftsidee stoppen. mehr

Eine Mitarbeiter schiebt Schweinekeulen durch einen Schlachtereibetrieb. © picture alliance Foto: Jan Woitas

Verbot von Werkverträgen: Reimann freut sich über Durchbruch

Der Bund hat sich auf ein Gesetz gegen Ausbeutung in der Fleischindustrie geeinigt - nach monatelangem Streit. mehr

Ein Arzt injiziert einer Patientin einen Impfstoff. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Corona-Impfungen in Niedersachsen: Krisenstab nennt Details

Für Niedersachsen sind laut einem Medienbericht 500.000 Dosen reserviert. Losgehen könnte es ab Mitte Dezember. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen