Stand: 18.10.2019 06:30 Uhr

Nach Moorbrand: Schießbetrieb noch eingeschränkt

Der Moorbrand auf der Wehrtechnischen Dienststelle 91 in Meppen ist zwar schon mehr als ein Jahr her, die Folgen sind aber immer noch spürbar. So wird es nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen noch geraume Zeit dauern, bis die Anlage der Bundeswehr wieder voll einsatzfähig ist. Noch immer steht nicht fest, wann der Schießbetrieb wieder vollständig aufgenommen werden kann. So steht es in der Antwort auf eine Parlamentarische Anfrage der FDP, die NDR 1 Niedersachsen vorliegt.

Videos
28:28
NaturNah

Der große Moorbrand

03.09.2019 18:15 Uhr
NaturNah

Fünf Wochen lang hat 2018 das Moor im nördlichen Emsland gebrannt. Die Folgen sind heute noch sichtbar. Der Film begleitet Biologen über die vier Jahreszeiten bei ihren Untersuchungen. Video (28:28 min)

Umsetzung der Pläne zieht sich hin

Es sind demnach zwar zahlreiche Maßnahmen auf den Weg gebracht worden, abschließend umgesetzt sind viele aber noch nicht. Zum Beispiel müssen noch zusätzliche Löschwasserentnahmestellen und Tiefbohrbrunnen gebaut beziehungsweise technisch abgenommen werden. Und Vergabeverfahren für weitere Moorraupen könnten erst nach den Haushaltsgesprächen im November gestartet werden, heißt es in der Antwort der Bundesregierung. Die Bundeswehr plant außerdem, 28 neue Dienstposten auf der Anlage in Meppen zu schaffen - besetzt sind diese Stellen allerdings noch nicht. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Jens Beeck aus Lingen begrüßte die Maßnahmen als wichtige Schritte, um Großbrände in Zukunft zu verhindern. Er kritisierte aber die lange Dauer der Verfahren, sodass immer noch nicht feststehe, wann der Schießbetrieb in Meppen wieder in vollem Umfang aufgenommen werden könne.

Weitere Informationen

Moorbrand: Noch keine Erkenntnisse zu CO2-Ausstoß

27.09.2019 17:00 Uhr

Ein Jahr nach dem Moorbrand auf einem Bundeswehrgelände bei Meppen konnten Lasermessungen nicht klären, wie viel CO2 freigesetzt wurde. Nun übernimmt das Thünen-Institut. mehr

Moorbrand: Kosten steigen auf 17 Millionen Euro

02.09.2019 12:00 Uhr

Die Kosten infolge des Moorbrands bei Meppen haben sich ein Jahr nach dem Ausbruch auf 17 Millionen Euro verdoppelt. Noch immer warten einige Geschädigte auf Geld von der Bundeswehr. mehr

Nach Moorbrand: Wieder verstärkt Munitionstests

26.08.2019 17:00 Uhr

Knapp ein Jahr nach dem Moorbrand nutzt die Bundeswehr das Testgelände bei Meppen seit Montag wieder verstärkt für Schießübungen. Das Brandschutz-Konzept wurde überarbeitet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.10.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

05:12
Hallo Niedersachsen
02:55
Hallo Niedersachsen
03:12
Hallo Niedersachsen