Stand: 16.03.2020 20:42 Uhr  - Hallo Niedersachsen

NDR Reporter-Testfahrt: Kein eindeutiges Ergebnis

Bild vergrößern
Bei einer Fahrt quer durch Niedersachsen haben NDR Reporter getestet, welche Vor- und Nachteile ein Tempolimit hätte.

Seit dieser Woche gilt in den Niederlanden maximal Tempo 100 auf den Autobahnen, jedenfalls tagsüber zwischen 6 und 19 Uhr. Nachts kann, wie bisher, 120 und streckenweise 130 Stundenkilometer gefahren werden. Hintergrund ist vor allem der hohe Stickstoff-Ausstoß in dem Nachbarland. Dieser Ausstoß soll durch das Tempolimit um etwa sechs Prozent gesenkt werden. Grund genug für die NDR Reporter Kathrin Kampmann und Joop Wösten, einen großen Vergleichstest zu starten. Sie sind mit zwei baugleichen Fahrzeugen knapp 400 Kilometer durch Niedersachsen gefahren, von Bad Bentheim bis Lüneburg.

Tempolimit: Wie viel bringt es wirklich?

Hallo Niedersachsen -

In den Niederlanden darf ab sofort nur noch 100 Kilometer pro Stunde gefahren werden. Aber wie viel langsamer und klimafreundlicher ist man damit wirklich? Ein Vergleichstest.

2,86 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mehr Stress bei Tempolimit?

Kathrin Kampmann fuhr auf niederländische Art mit maximal 100 Kilometer pro Stunde. Joop Wösten durfte so schnell fahren, wie es auf deutschen Autobahnen so üblich ist, also zwischendurch auch mal mit Tempo 180. Das Ergebnis ist durchaus überraschend: Der Pkw, der ohne Tempolimit unterwegs war, hat am Ende rund zehn Liter Sprit mehr verbraucht, also zweieinhalb Liter mehr auf 100 Kilometer. Dafür war das andere Fahrzeug fast eine Stunde länger unterwegs - allerdings mit einer 20-minütigen Stop-and-Go-Phase. Und tatsächlich hatte Fahrerin Kathrin Kampmann gefühlt auch mehr Stress: "Entweder du hängst auf der rechten Spur hinter langsamen Lkws, oder du wirst auf der linken Spur von schnelleren Autos weggehupt."

Schnelleres Fahrzeug stößt mehr Schadstoffe aus

Eine wissenschaftliche Auswertung des Experiments war zwar nicht möglich, dafür wären noch einige andere Testreihen nötig gewesen. Aber ganz ohne Mehrwert war die Tour nicht, wie Professor Thomas Gänsicke von der Ostfalia Hochschule für Fahrzeugtechnik in Wolfsburg bestätigt. Er errechnet einen erhöhten Kohlendioxid-Ausstoß von 60 Gramm auf 100 Kilometer für das schnellere Fahrzeug und bestätigt auch erhöhte Stickoxid-Emissionen von fünf bis zehn Prozent.

Experte: "Es müssten alle mitmachen"

Was wäre also ein vernünftiger und praktikabler Ansatz für Deutschland? Subjektiv nerve eine Fahrt mit Tempo 100 vor allem bei weiteren Strecken und die meisten Autos - unter anderem die sogenannten SUVs - seien dafür auch gar nicht gebaut, so Gänsicke. Besser seien windschnittige, kleinere Fahrzeuge. So könnten viel effektivere Werte erreicht werden. Außerdem müssten alle mitmachen: gleiten statt ausbremsen auf allen Autobahnen.


17.03.2020 12:05 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Textes war vom Stickstoff-Verbrauch die Rede. Das ist falsch - es geht bei dem Tempolimit um Maßnahmen gegen den Stickstoff-Ausstoß. Wir bedanken uns herzlich für die Hinweise unserer aufmerksamen Leser*innen und bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Weitere Informationen

Was bringt ein Tempolimit? NDR macht den Test

16.03.2020 19:30 Uhr

Tempolimit auf der Autobahn: Deutschland sträubt sich, die Niederlande tun es. Was bringt Tempo 100 für die Umwelt und den eigenen Puls? Zwei NDR Reporter machen am Montag den Test. mehr

Tempolimit auf Autobahnen: Bundesrat dagegen

13.02.2020 21:00 Uhr

Ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen wird es nicht geben. Das ist das Ergebnis einer Abstimmung im Bundesrat. Niedersachsen hatte angekündigt, sich zu enthalten. mehr

Ministerpräsident Weil plötzlich für Tempolimit

28.01.2020 15:00 Uhr

Stephan Weil (SPD) ist von seinem "Nein" zum Tempolimit abgerückt. Niedersachsens Ministerpräsident sagte, er befürworte inzwischen eine 130-Stundenkilometer-Grenze auf Autobahnen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 16.03.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:58
Hallo Niedersachsen
02:31
Hallo Niedersachsen
02:13
Hallo Niedersachsen