Stand: 28.06.2021 16:53 Uhr

Kindesmissbrauch: Etwas mildere Strafe für 33-Jährigen

Eine Frau öffnet die Eingangstür vom Landgericht Osnabrück. © NDR Foto: Julius Matuschik
Das Landgericht Osnabrück musste auf Geheiß des Bundesgerichtshofes den Fall neu verhandeln. (Themenbild)

Ein 33-jähriger Mann aus Meppen muss wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes für acht Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Osnabrück hatte ihn ursprünglich zu zehn Jahren Haft verurteilt. Gegen dieses Urteil aus dem September vergangenen Jahres war der Angeklagte in Berufung gegangen. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil - wegen juristischer Feinheiten - teilweise auf und verwies den Fall zurück ans Landgericht. Nach erneuter Verhandlung fiel das Urteil nun etwas milder aus.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.06.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Buntstifte © Fotolia.com Foto: Gundolf Renze

Wahlsimulation: SPD bei U18-Wahl in Niedersachsen vor Grünen

Sie gehört zu einer von zwei Wahlsimulationen vor der Bundestagswahl. Die Abstimmung zur Juniorwahl läuft noch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen