Stand: 28.11.2019 15:04 Uhr

Kalkriese: Schau erinnert an Versailler Vertrag

Im Museum in Kalkriese startet an diesem Sonnabend eine Sonderausstellung zum Thema 100 Jahre Versailler Vertrag, der dem Ersten Weltkrieg formal ein Ende setzte. Mit dem Friedensschluss endete der erste globale Krieg, der nach Schätzungen rund 17 Millionen Menschen das Leben kostete. Die Schau "Damals nicht, jetzt nicht, niemals!" zeigt Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern aus den Staaten, die damals den Vertrag unterzeichneten.

31 Kunstschaffende, 31 Friedenszeichen

Kunstmaterial aus der Kampfzone

Basismaterial für alle Objekte war laut Museum ein Quader aus Eichenholz, das aus einem damals umkämpften Frontgebiet im Elsass stammt. Entstanden seien 31 individuelle Werke, die das Thema Frieden wie auch die Schrecken des Krieges eindrucksvoll verbildlichen, so die Ausstellungsmacher. Ideengeber ist der Osnabrücker Künstler Volker-Johannes Trieb. Zu sehen sind unter anderem Arbeiten von Christian Boltanski, Monica Bonvicini, Tony Cragg und Günther Uecker. Nachdem die Ausstellung vom November 2018 bis Januar 2019 bereits im Reichstag in Berlin gezeigt wurde, ist sie nun bis zum 16. Februar in Kalkriese zu sehen.

Jederzeit zum Nachhören
09:44
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

13.12.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:44 min)

Weitere Informationen

Versailler Vertrag: Fragen und Antworten

Der Versailler Vertrag wurde vor 100 Jahren unterzeichnet. Deutschland wurde dadurch um ein Siebtel kleiner, musste hohe Reparationen zahlen und die "Kriegsschuld" anerkennen. (18.11.2019) mehr

Erster Weltkrieg: Vom Kriegsrausch zum Massensterben

Am 1. August 1914 erklärt Deutschland Russland den Krieg. Der Erste Weltkrieg beginnt, die "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts". Auf anfänglichen Jubel folgt schnell die Ernüchterung. (15.11.2019) mehr

Kalkriese: Schau erinnert an Versailler Vertrag

Mit 31 Exponaten wird im Museum Kalkriese an den Versailler Vertrag erinnert, der vor 100 Jahren unterzeichnet wurde. Die Werke der Künstler haben Krieg und Frieden zum Thema.

Art:
Ausstellung
Datum:
Ende:
Ort:
Varusschlacht im Osnabrücker Land gGmbh Museum und Park Kalkriese
Venner Straße 69
49565  Bramsche-Kalkriese
Telefon:
(05468) 92 04 0
E-Mail:
kontakt@kalkriese-varusschlacht.de
Öffnungszeiten:
Täglich von 10 bis 17 Uhr
Besonderheit:
Heiligabend und Silvester geschlossen, 1. und 2. Weihnachtstag sowie Neujahr von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 29.11.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:23
Hallo Niedersachsen
01:35
Hallo Niedersachsen