Stand: 14.09.2019 08:51 Uhr

Haren: Emsland-Dom wird wiedereröffnet

Mit einem Festgottesdienst wird heute die als Emsland-Dom bekannte Sankt-Martinus-Kirche in Haren im Emsland wiedereröffnet. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Das Gotteshaus war wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten fast zweieinhalb Jahre eingerüstet. Für die im April 2017 gestartete Sanierung wurden nach Angaben der Gemeinde rund 450.000 Euro fällig. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellte 100.000 Euro für Arbeiten an den Außenfassaden zur Verfügung.

Videos
03:52
Hallo Niedersachsen

Dritte Station der Ems-Radtour: Haren

Hallo Niedersachsen

Auf seiner Reise entlang der Ems macht Joop Wösten in Haren Halt. Das Prunkstück der Schifferstadt ist die Kirche, auch Emsland-Dom genannt. Doch das Wahrzeichen droht zu verfallen. Video (03:52 min)

Ursprungsbau aus dem 13. Jahrhundert

Die katholische Kirche steht im Zentrum von Haren. Sie wurde anstelle eines Vorgängerbaus aus dem 13. Jahrhundert im 19. Jahrhundert im neuromanischen Stil errichtet. Nach mehreren Umgestaltungen sind vom Ursprungsbau heute noch der Glockenturm und die Seitenmauern des Langschiffes erhalten. Obwohl das Gotteshaus nicht die Kathedralkirche eines Bischofs ist, hat sie wahrscheinlich auch aufgrund ihrer stattlichen Ausmaße den Namen Emsland-Dom erhalten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 14.09.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:17
Hallo Niedersachsen
03:57
Hallo Niedersachsen
03:58
Hallo Niedersachsen