Stand: 28.09.2020 07:57 Uhr

Corona-Verstöße: Beamte schließen Osnabrücker Disco

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker
Die Beamten stellten in der Disco zahlreiche Verstöße gegen die Corona-Regeln fest. (Themenbild)

Polizei und Ordnungsamt haben am Wochenende wegen einer Vielzahl an Corona-Verstößen eine Osnabrücker Diskothek geschlossen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Obwohl nur der Ausschank von Getränken genehmigt war, hätten die Beamten eine gut gefüllte Tanzfläche vorgefunden, hieß es von der Stadt. Viele der 250 Gäste sollen keine Alltagsmaske getragen und sich nicht an die Abstandsregeln gehalten haben. Der Betreiber sei außerdem der Dokumentationspflicht nicht ausreichend nachgekommen. Er muss nun mit einem Bußgeld von bis zu 25.000 Euro rechnen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.09.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Mutter bringt an einer Straßenbahnstation ihre Tochter zur Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Unterrichtsstart in Risikogebieten ohne größere Probleme

In mehreren Landkreisen gibt es eine Maskenpflicht im Unterricht. In Delmenhorst darf nur die Hälfte der Klassen kommen. mehr

Der Angeklagte im Gerichtssaal.
1 Min

Tötung im Vollrausch: Prozessauftakt in Osnabrück

Ein 31-Jähriger aus Quakenbrück soll unter Alkohol- und Cannabiseinfluss seinen Mitbewohner erstochen haben. 1 Min

Ein Kind sitzt vor einem Laptop und einem Handy und schreibt auf der Tastatur. © photocase Foto: 2Design

Kinderpornografie: Mehr Verfahren gegen Minderjährige

Nach Angaben des Landeskriminalamtes Niedersachsen waren 2019 in 1.040 Fällen die Tatverdächtigen unter 18 Jahre alt. mehr

Ein Barkeeper mit Mundschutz schaut in die leere Bar, im Vordergrund steht ein leeres Bierglas. © Imago Images Foto: Sabine Gudath

Gericht kippt Sperrstunde: Osnabrücker Gastronom darf öffnen

Der Beschluss des Verwaltungsgericht Osnabrück gilt nur für einen Wirt. Über das landesweite Recht entscheidet das OVG. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen