Stand: 30.07.2020 11:24 Uhr

Corona: Mehr Personal für Heimaufsicht gefordert

Eingangsbereich von einem Seniorenheim in Bramsche © NDR
In Bramsche sind im Fühjahr nach einem Corona-Ausbruch 25 Menschen gestorben. (Archivbild)

Corona hat im Frühjahr mehrere Alten-und Pflegeheime in Niedersachsen hart getroffen. Allein in einem Heim in Bramsche (Landkreis Osnabrück) starben 25 Menschen. Dort soll es zuvor bereits Missstände bei der Hygiene gegeben haben. Die Heimaufsicht soll Hinweisen aber nicht richtig nachgegangen sein. Darüber hatte der NDR berichtet. Der Sozialausschuss des Landkreises hat sich jetzt außerplanmäßig damit befasst - auch mit der Frage, ob die Heimaufsicht zu wenig Personal hat.

Videos
Sozialministerin Carola Reimann im Gespräch über die Vorfälle in Alloheim.
8 Min

Pflegeheim Bramsche: Hat die Heimaufsicht versagt?

Hygienemängel, Personalnot, Corona-Ausbruch: Die Alloheim Senioren-Residenz in Bramsche gerät immer stärker in die Kritik. Die Polizei prüft, ob Ermittlungen aufgenommen werden. 8 Min

Zu viele Heime, zu wenig Kontrolleure?

Die FDP kritisierte, dass ein Heimaufsicht-Mitarbeiter bis Ende vergangenen Jahres rund 100 Heime zu kontrollieren hatte. Richtige Kontrollen seien so unrealistisch, so die Liberalen. Inzwischen hat die Heimaufsicht das Personal auf vier Mitarbeiter aufgestockt - vor allem wegen der Corona-Pandemie.

CDU verlangt unangekündigte Überprüfungen

CDU-Abgeordnete kritisierten zudem die Art und Weise der Kontrollen in den Heimen. Statt angekündigter Kontrollen müssten solche Prüfungen künftig unangekündigt erfolgen, vor allem in Heimen in privater Trägerschaft. Die SPD warnte dagegen, private Pflegeheime dürften nicht unter Generalverdacht gestellt werden. Alle Fraktionen bekräftigten am Ende, die Sitzung habe einige Fragen geklärt - viele Fragen müssten aber noch aufgearbeitet werden.

Weitere Informationen
Eingangsbereich von einem Seniorenheim in Bramsche © NDR

Alloheim Bramsche: Hat die Heimaufsicht versagt?

Nach einem Corona-Ausbruch im Alloheim in Bramsche ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen dessen Leiter. NDR Recherchen zufolge hat offenbar auch der Landkreis Osnabrück Fehler gemacht. mehr

Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin des Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hält eine Coronavirus-Testprobe in den Händen. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen

Corona-Lage in den Pflegeheimen entspannt sich

Nach größeren Ausbrüchen in Pflegeheimen in Niedersachsen hat sich die Corona-Situation vorerst beruhigt. Die Zahl der Infizierten in den Einrichtungen ist deutlich gesunken. mehr

Eine Hand hält einen Corona-Impfstoff von AstraZeneca. © picture alliance/dpa/MAXPPP

Corona in Niedersachsen: Schulstrategie und mehr Impfstoff

Kultusminister Tonne stellt seine Pläne für die Zeit nach den Ferien vor und AstraZeneca gibt es jetzt auch für Jüngere. mehr

Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Inzidenz in Niedersachsen sinkt leicht auf 3,7

Das Robert Koch-Institut meldet 43 neue Corona-Infektionen und vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 30.07.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt einen Traktor auf einer Ladefläche eines Lkw. © Polizeiinspektion Grafschaft Bentheim

Ermittler sprengen Diebesbande - zwei Festnahmen in Polen

Bei dem Zugriff unterstützten Beamte aus Lingen polnische Kollegen. Die Bande soll über Jahre Fahrzeuge gestohlen haben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen