Stand: 19.03.2021 16:42 Uhr

Autozulieferer ZF plant offenbar Stellenabbau

Das ZF-Werk in Damme. © NDR Foto: Britta Nareyka
ZF ist ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. (Archivbild)

Beim Autozulieferer ZF könnten künftig Arbeitsplätze wegfallen. ZF ist einer der größten Arbeitgeber in der Dümmer-Region. An den Standorten in Dielingen, Diepholz, Damme, Wagenfeld und Lemförde arbeiten rund 3.300 Menschen. Nun hat das Unternehmen seine Pläne für die Zukunft vorgestellt. Laut dem zuständigen Geschäftsführer Peter Holdman sind auch die Werke rund um den Dümmer von der Corona-Krise betroffen. Die Fahrwerk-Technik habe im vergangenen Jahr ein deutliches Minus hinnehmen müssen. Zumindest in der Produktion werde das Arbeitsplätze kosten. Für die einzelnen Standorte sollen demnach Konzepte entwickelt werden. Chancen böten da vor allem zukunftsträchtige Technologien wie Software, Leichtbau und neuartige Kunststoffe. Die weltweiten Aktivitäten des Konzerns würden auch weiterhin aus der Region gesteuert.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 19.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Drei aufgezogene Impfspritzen mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer sind in einer Praxis für Allgemeinmedizin in Hamburg-Volksdorf zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona: Landkreis Diepholz fürchtet Impfstoff-Lücke

Der Landkreis hatte zuletzt weniger Impfstoff bekommen als angekündigt. 15.000 Menschen stehen auf der Warteliste. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen