Stand: 28.06.2019 11:35 Uhr

Auch in Osnabrück streikt der Einzelhandel

Die aktuellen Tarifverhandlungen im Einzelhandel haben auch Auswirkungen auf Osnabrück und das Emsland. Dort - genau wie in Bremen und Hannover - sollen Freitag und Sonnabend bis zu 800 Beschäftigte vorübergehend die Arbeit niederlegen, sagte die Landesfachbereichsleiterin Einzelhandel der Gewerkschaft ver.di, Sabine Gatz. So sollten im Osnabrücker Raum zum Beispiel Supermärkte oder ein Möbelhaus bestreikt werden. Die Beschäftigten fordern unter anderem eine Erhöhung des Einkommens um einen Euro pro Stunde im Einzelhandel. Die Arbeitgeber lehnen das ab und verweisen auf die schwierige wirtschaftliche Lage des stationären Einzelhandels. Die nächste Verhandlungsrunde ist am 18. Juli.

 

Weitere Informationen

Tarifkonflikt: Fast 500 Bankangestellte streiken

Am Dienstag haben in Hannover fast 500 Bankangestellte vorübergehend die Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft ver.di fordert ein Lohnplus von sechs Prozent. (18.06.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.06.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:30
Hallo Niedersachsen
04:24
Hallo Niedersachsen
04:02
Hallo Niedersachsen