Stand: 16.09.2019 13:28 Uhr

Attacke an Ameos-Klinikum: Täter in Psychiatrie

Im Prozess um den versuchten Mord im Ameos-Klinikum hat das Landgericht Osnabrück für den 38-jährigen Beschuldigten eine weitere Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik angeordnet. Der Mann gilt als psychisch krank und ist nicht schuldfähig. Laut Anklage wollte er im Juli einen Pfleger des Klinikums mit einem selbstgebastelten Messer töten. Das Opfer überlebte den Angriff. Trotz seiner schweren Verletzung war es dem Pfleger gelungen, Hilfe zu holen und weitere Angriffe abzuwehren. Wegen einer posttraumatischen Belastungsstörung wird er nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen nicht in seinen Beruf zurückkehren. Der 38-jährige Angreifer hatte die Tat gestanden. Er saß im Maßregelvollzug der Ameos-Klinik, weil er vor elf Jahren in einer schizophrenen Phase seine Eltern mit einem Hammer getötet hatte.

Jederzeit zum Nachhören
09:49
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

15.10.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:49 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 16.09.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
06:04
Hallo Niedersachsen
03:37
Hallo Niedersachsen

Die Glöckner von YouTube

Hallo Niedersachsen