Stand: 04.06.2021 07:26 Uhr

Andervenne: Vier Schwerverletzte bei Unfall im Emsland

Ein Auto in einem Trümmerhaifen ist stark zerstört. © Nord-West-Media TV
Das Auto wurde bei dem Unfall völlig zerstört.

In Andervenne (Landkreis Emsland) sind bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zum Freitag vier Menschen verletzt worden, drei davon lebensgefährlich. Laut Polizeiangaben war ein 21-jähriger Fahrer gegen 2.45 Uhr mit seinem Auto in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und rund 25 Meter durch einen Vorgarten gefahren. Anschließend prallte das Fahrzeug gegen einen dort abgestellten Wohnwagen und eine dahinterstehende Palette mit Pflastersteinen. Trotz ihrer teils lebensgefährlichen Verletzungen konnten sich die vier Insassen selbst aus dem Wagen befreien. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der Polizei zufolge stand der Fahrer unter Alkoholeinfluss. Ein Schnelltest ergab einen Wert von 1,13 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Zur Unfallzeit herrschte dichter Nebel mit einer Sichtweite von nur etwa 100 Metern.

 

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 04.06.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gruppe von Freunden sitzt in einem Park. © picture alliance / dpa Foto: Florian Gaertner

Niedersachsen lockert Regeln: Zehn Leute aus zehn Haushalten

Das gilt schon ab heute bei Inzidenzen unter 35. Am Montag tritt die neue Corona-Verordnung mit Stufe null in Kraft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen