Stand: 09.09.2022 15:03 Uhr

Ahlhorner Dreieck: Lkw fängt auf A1 Feuer und brennt aus

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala
Beim Brand eines Sattelschleppers auf der A1 im Raum Emsteck sind laut Polizei 100.000 Euro Schaden entstanden. (Themenbild)

Auf der Autobahn 1 in der Gemeinde Emstek hat in der Nacht zu Freitag ein Sattelschlepper gebrannt. Die Strecke Richtung Hamburg war wegen Lösch- und Bergungsarbeiten mehrere Stunden voll, bis zum Mittag noch teilweise gesperrt. Der Polizei zufolge war der 25-jährige Fahrer aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont mit einer Ladung Dünger knapp hinter dem Ahlhorner Dreieck unterwegs, als sich am Anhänger ein Reifen gelöst hat. Der Mann habe den Sattelschlepper auf den Seitenstreifen gelenkt, wo er offenes Feuer an der betroffenen Achse festgestellt habe. Die Feuerwehr Emstek habe das Ausbrennen des Lkw nicht verhindern können. Der 25-Jährige blieb den Angaben zufolge unverletzt. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 100.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 09.09.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Polizist in Uniform steht bei Gegenlicht neben einem Polizeiauto und hält einen Telefonhörer in der Hand. © NDR Foto: Julius Matuschik

Polizei hält Hochzeitskorso von Osnabrücker Innenstadt fern

Am Samstag sind laut Polizei etwa 40 Fahrzeuge in einer Kolonne unterwegs gewesen. Die Beamten sperrten mehrere Straßen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen