Stand: 30.03.2021 11:16 Uhr

250.000 Euro aus Kasse gestohlen: Verkäuferin vor Gericht

Eine Frau geht eine Treppe zum Amtsgericht Osnabrück hinauf. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Prozess findet am Amtsgericht Osnabrück statt. (Archivbild)

Eine 27-jährige Verkäuferin muss sich ab Mittwoch vor dem Amtsgericht Osnabrück verantworten. Sie soll über einen Zeitraum von mehr als drei Jahren insgesamt rund 250.000 Euro aus der Kasse eines Möbelhauses gestohlen haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr besonders schweren Diebstahl vor. Der Anklage zufolge hatte Frau immer wieder den Umtausch von Waren vorgetäuscht. Statt das Geld jedoch den Kunden zu erstatten, soll sie es für sich eingesteckt haben. Die Einzelbeträge lagen zwischen 30 und 1.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 31.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Markus Söder (l, CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, stehen während einer Pause der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten zusammen. © dpa Foto: Sven Hoppe

CDU-Mitglieder im Südwesten für Laschet - und der Rest?

Wer soll Kanzler werden? Rückhalt hat Laschet in der Region Osnabrück. Woanders ist Söder Favorit. Ein Stimmungsbild. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen