Stand: 27.04.2023 21:35 Uhr

Wilhelmshaven: Angeleinter Hund beißt 14-Jährigen ins Bein

Auf der Autotür eines Streifenwagens steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei sucht nun vor allem die Hundehalterin, aber auch weitere Zeugen. (Themenbild)

Ein 14-Jähriger ist von einem angeleinten Hund in den Unterschenkel gebissen worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, soll sich der Vorfall bereits am Dienstag in Wilhelmshaven ereignet haben. Demnach war der Jugendliche in Begleitung seines 16-jährigen Freundes unterwegs, als der Hund zunächst beide attackierte. Obwohl eine etwa 50 Jahre alte Frau das Tier an der Leine hatte, biss es dem 14-Jährigen ins Bein. Die Besitzerin habe zwar kurz mit den Jugendlichen gesprochen, sei dann aber weiter gegangen und somit bislang unerkannt geblieben, erklärte die Polizei. Die Beamten fordern die Frau nun auf, sich bei der Polizei zu melden. Zeugen werden zudem gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Wilhelmshaven unter der Telefonnummer (04421) 94 20 in Verbindung zu setzen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 28.04.2023 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Ladung der gesunkenen "Verity" wird mit einem Krank aus der Nordsee geborgen. © WSV/brand Marine Consultants GmbH.

Gesunkene "Verity": Zweite Phase der Bergung hat begonnen

Nun wird die Ladung des vor Helgoland gesunkenen Frachters geborgen. Zuvor mussten Betriebsmittel abgepumpt werden. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen