Stand: 14.06.2024 15:04 Uhr

Wegen Kündigung? Mann gießt Buttersäure in Pflegeheim aus

Schriftzug "Feuerwehr" ist auf der roten Motorhaube eines Feuerwehrautos zu sehen. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Mitarbeiter des Pflegeheims in Wremen riefen die Feuerwehr. (Themenbild)

In einem Pflegeheim in Wremen (Landkreis Cuxhaven) hat am Donnerstagabend mutmaßlich ein gekündigter Mitarbeiter Buttersäure ausgegossen. Mitarbeitende des Pflegeheims meldeten der Polizei und der Feuerwehr, dass sich auf einem Flur im Gebäude eine unbekannte, übelriechende Flüssigkeit befinde. Die Feuerwehr stellte fest, dass es sich dabei um Buttersäure handelte. Zwei Mitarbeiterinnen des Heims erlitten den Angaben zufolge leichte Reizungen der Atemwege und der Augen. Außerdem klagten sie über Kopfschmerzen. Bewohnerinnen und Bewohner wurden nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand steht ein Ex-Mitarbeiter des Pflegeheims unter Tatverdacht. Der 58-jährige Mann aus Bremerhaven hatte am Donnerstagvormittag seine Kündigung erhalten.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Aktivisten von "Letzte Generation" protestieren mit einem Plakat vor den Bremer Stadtmusikaten. Die Statue ist mit schwarzer Farbe beschmiert. © Letzte Generation

Bremer Stadtmusikanten: "Letzte Generation" muss Reinigung zahlen

Vor zwei Wochen hatten drei Aktivisten die Statue mit Farbe übergossen. Sie erhalten nun eine Rechnung. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen