Stand: 26.05.2023 11:11 Uhr

Geldwäscherin aus dem Kreis Diepholz stellt sich der Polizei

Vom Zoll sichergestellte 51.000 Euro Bargeld © Zoll
Aus welchen Straftaten das Geld stammt und wie viel es genau war, sagt die Polizei bislang nicht. (Themenbild)

Eine mutmaßliche Geldwäscherin hat sich bei der Polizei gemeldet. Die Ermittler hatten am Dienstag ein Fahndungsfoto von ihr veröffentlicht. Den Druck soll die 22-jährige Frau aus dem Landkreis Diepholz nicht ausgehalten haben. Über einen Rechtsanwalt habe sie sie dann einen Kontakt zur Polizei in Bremen hergestellt. Sie sei bislang aber nicht festgenommen worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Verdächtige 2022 bei mehreren Banken Konten eröffnet hat - mit jeweils falschen Personalien. Über diese Konten seien dann Gelder aus Straftaten in fünfstelliger Höhe verschoben worden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 24.05.2023 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Tokio Hotel auf dem Deichbrand-Festival © picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

Tokio Hotel: Erfolgreiche Rückkehr zum Deichbrand

Nach dem Konzertabbruch 2023 lief beim Auftritt von Tokio Hotel diesmal alles glatt. Die 60.000 Fans beim Deichbrand feierten die Band. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen