Stand: 02.12.2022 13:08 Uhr

Toter im Burggraben in Stade gefunden

Flatterband mit dem Schriftzug "Polizeiabsperrung". © dpa Foto: Revierfoto
Die Leiche hatte nach dem ersten Eindruck der Polizei bereits längere Zeit am Fundort gelegen. (Themenbild)

Im Stader Burggraben ist am Donnerstag der Leichnam eines Mannes entdeckt worden. Das teilte die Polizei mit. Als Arbeiter gegenüber dem Bahnhofgelände das Uferschilf mähten, stießen sie im hohen Gras auf den Toten. Die Leiche hatte dort nach dem ersten Eindruck der Polizei bereits längere Zeit gelegen. Die Identität des Mannes ist noch ungeklärt, auch, wie er zu Tode gekommen ist. Der Leichnam wurde zur Obduktion der Hamburger Rechtsmedizin übergeben. Wann es Ergebnisse geben wird, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 02.12.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Holocaust-Überlebende Irene Butter © pivat

Holocaust-Überlebende Irene Butter: Glück, Wunder - und ein Sieg

Irene Butter entkam dem KZ Bergen-Belsen. Nach 30 Jahren fing sie an, von der NS-Zeit zu erzählen. Nun erhielt sie das Bundesverdienstkreuz. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen