Stand: 21.04.2020 16:39 Uhr

Stade: Unbekannte legen Feuer in Friedhofskapelle

Feuerwehr im Einsatz © dpa Foto: Carsten Rehder
Die Friedhofskapelle wurde durch das Feuer beschädigt. (Themenbild)

Unbekannte sind in eine Friedhofskapelle in Stade eingebrochen und haben versucht, diese in Brand zu setzen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Laut Polizei sollen die Täter Brandbeschleuniger benutzt haben. Letztlich sei das Feuer aber von selbst erloschen, sodass nur eine Tür, Teile der Holzverkleidung und ein Oberlicht beschädigt wurden. Der Gesamtschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (04141) 10 22 15 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 21.04.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Hochstellte Stühle und Bänke in der Schanze  Foto: Jonas Walzberg

OVG kippt Sperrstunde in Niedersachsen

Auch der Außer-Haus-Verkauf von Alkohol ist nach dem Beschluss wieder zulässig. Geklagt hatte eine Delmenhorster Wirtin. mehr

Das Helios Klinikum Uelzen in der Außenansicht. © NDR Foto: Ulrike Kressel

Im Helios Klinikum Uelzen gilt ab Montag ein Besuchsverbot

Das Krankenhaus reagiert auf die steigenden Corona-Zahlen. Man wolle damit Patienten und Mitarbeiter schützen, hieß es. mehr

Feuerwehrleute löschen von einem Leiterwagen ein brennendes Haus.

Flüchtlingsrat fordert Aufklärung von Brandanschlägen

Die Taten im Bremer Umland, die mutmaßlich von Rechtsextremen verübt wurden, sollten Angst bei den Betroffenen erzeugen. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Landesschülerrat fordert Maskenpflicht im Unterricht

Bei weiter steigenden Fallzahlen müsse zwischen Präsenz- und Onlineunterricht gewechselt werden, so das Gremium. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen