Stand: 02.03.2021 10:25 Uhr

Göhrde-Morde: Chef-Ermittler Schubbert wird versetzt

Thilo Speich (l.), stellvertretender Leiter der Ermittlungsgruppe Göhrde bei der Polizeidirektion Lüneburg, und Jürgen Schubbert, Leiter der Ermittlungsgruppe Göhrde bei der Polizeidirektion Lüneburg, halten in der Asservatenkammer Teile eines Revolvers in den Händen. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze
Der Leiter der Ermittlungsgruppe Göhrde, Jürgen Schubbert (rechts), soll versetzt werden. (Archivbild)

Die Polizeidirektion Lüneburg hat den Leiter der Ermittlungsgruppe Göhrde, Jürgen Schubbert, in den Landkreis Celle versetzt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Schubbert hatte zuvor gerichtlich erstritten, seinen Ruhestand hinausschieben zu dürfen, um weiter zu den Göhrde-Morden ermitteln zu können. Die Polizeidirektion Lüneburg will das aber offenbar nicht: Schubbert soll nun die Polizeistation in Lachendorf leiten. Die Direktion begründet den Schritt damit, dass sie die Ermittlungsgruppe umstrukturiert hat. Schubberts Anwältin hält dies für einen rechtswidrigen Schritt. Zudem führe der neue Dienstort dazu, dass sich Schubberts Arbeitsweg mehr als verdoppelt. Im Eilverfahren hatte das Oberverwaltungsgericht Lüneburg zuvor entschieden, dass die Polizeidirektion den erfahrenen Kriminalisten weiterbeschäftigen muss. Einen Rechtsanspruch auf seinen Posten als Ermittlungsgruppen-Leiter ergibt sich daraus aber nicht - das sieht auch seine Anwältin so. Sie will nun Schubberts Versetzung nach Lachendorf verhindern.

Weitere Informationen
Jürgen Schubbert, Leiter der Ermittlungsgruppe Göhrde bei der Polizeidirektion Lüneburg, hält in der Asservatenkammer ein Gewehr in den Händen. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Göhrde-Morde: Chef-Ermittler darf noch ein Jahr weitermachen

Gericht gibt dem Antrag eines 62-jährigen Polizisten statt. Der Mann leitet seit 2017 die Ermittlungsgruppe Göhrde. (24.02.2021) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 02.03.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Heiko Blume, Landrat Uelzen. © NDR

Uelzen: Landrat wünscht sich mehr Respekt in den Impfzentren

Mitarbeitende würden wiederholt beleidigt, wenn beispielsweise nicht der gewünschte Impfstoff zur Verfügung stehe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen