Stand: 31.05.2023 06:26 Uhr

Feuer in Hanstedt: Polizei geht von Brandstiftung aus

Schriftzug "Feuerwehr" ist auf der roten Motorhaube eines Feuerwehrautos zu sehen. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Die Feuerwehr konnte das Feuer in dem Wohn- und Bürogebäude löschen. (Themenbild)

Ein Feuer hat am Dienstagnachmittag ein Wohn- und Bürogebäude in Hanstedt (Landkreis Harburg) schwer beschädigt. Laut Polizei wurde niemand verletzt. Experten der Polizei fanden mehrere Brandherde. Das deute auf Brandstiftung hin, so eine Polizeisprecherin. Der Bürokomplex könne derzeit nicht betreten werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 31.05.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Rückscheibe eines Streifenwagens der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Riskant überholt? Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Der 29-Jährige wollte bei Kirchwalsede zwei Autos überholen. Er fuhr auf das vor ihm fahrende Auto auf. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen