Stand: 23.09.2018 13:11 Uhr

Elb-Fähre "Tanja": Betrieb wieder angelaufen

Baggerarbeiten haben ermöglicht, dass die Fähre "Tanja" trotz des Niedrigwassers wieder fahren kann.

Seit Juli ging bei der Elbfähre "Tanja" in Neu Darchau (Landkreis Lüchow-Dannenberg) wegen des niedrigen Wasserstands nichts mehr. Am Wochenende hat die Fähre den Betrieb nun trotz anhaltenden Niedrigwassers wieder regulär aufgenommen. Zuvor war mit einem Bagger der Fähranleger auf der nördlichen Elbseite bei Darchau (Landkreis Lüneburg) freigebaggert worden. Die Gemeinde Neu Darchau hatte dies beauftragt. Die Kosten werden auf rund 15.000 Euro geschätzt. Der Landkreis Lüneburg will sich daran beteiligen, wie Fährbetriebsleiter Andreas Dau NDR.de sagte.

Fahrtzeit nur um zehn Sekunden länger

Für den seit 1993 laufenden Fährbetrieb der "Tanja" war der Baggereinsatz eine Premiere - und er hat gewirkt, wie Dau am Sonntag sagte. Der Fährkanal sei zwar schmal und müsse vorsichtig durchfahren werden. Auf den Fährbetrieb wirke sich dies aber nicht besonders aus. Die Gesamtzeit vom Auffahren bis Verlassen der Fähre läge bei etwa fünf Minuten, die reine Überfahrtzeit für die 250 Meter lange Strecke verlängere sich durch die vorsichtigere Fahrweise aber nur "um vielleicht zehn Sekunden", sagte Dau.

Geringer Andrang zum Neustart

Die Wiederaufnahme des Fährbetriebs nach monatelangem Stillstand ist allerdings nur schleppend angelaufen. "Viele haben wohl noch gar nicht mitbekommen, dass wir wieder fahren", sagte Dau am Sonntag. Einen erneuten Rückschlag erwartet er nicht: Durch das Ausbaggern seien die Überfahrten über Monate gesichert. Auch der nun wieder aufgenommene tägliche Fährbetrieb trage dazu bei, dass der Fähranleger frei bleibe, sagte Dau.

Einschränkungen für Lkw

Einschränkungen im regulären Fährbetrieb gibt es derzeit für Lastwagen. Sie werden zunächst nur bis zu einem Gewicht von 7,5 Tonnen transportiert. Laut Dau werde sich voraussichtlich in der nächsten Woche entscheiden, ob die Fähre auch für Lkw über 7,5 Tonnen freigegeben werden kann. Davon abgesehen, sei die Aufnahmekapazität der "Tanja" für Pkw nicht eingeschränkt: Bis zu 18 Autos können für eine Fahrt mitgenommen werden. Allerdings: "So viel Verkehr ist hier selten", sagte Dau. Die Fähre fahre meist für ein bis drei Fahrzeuge, fünf bis sechs Fahrten pro Stunde seien die Regel, so der Betriebsleiter.

Fähre "Amt Neuhaus" kreuzt schon wieder

Erst vergangene Woche hatte die Fähre "Amt Neuhaus" zwischen Bleckede und Neu Bleckede wieder den Betrieb aufgenommen. Die Fährverbindung war dort in diesem Sommer zum ersten Mal seit ihrer Inbetriebnahme im Jahr 1990 ausgefallen.

Weitere Informationen

Elbfähre "Amt Neuhaus" fährt wieder

Seit Mittwoch ist die Fähre "Amt Neuhaus" wieder zwischen Bleckede und Neu Bleckede unterwegs. Für die Fähre zwischen Darchau und Neu Darchau ist die Elbe aber weiterhin zu niedrig. (13.09.2018) mehr

Elbe-Pegel: Keine Entspannung in Neu Darchau

Der wenige Regen lässt den Wasserstand der Elbe in Neu Darchau erst einmal nicht steigen. Der Pegel könnte laut Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt sogar noch weiter sinken. (27.08.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 19.09.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:23
Hallo Niedersachsen

Gesundheitsministerin rät zu Grippeschutzimpfung

15.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen