Stand: 26.10.2020 14:24 Uhr

Einsatz mit Seltenheitswert - dreimal Alkohol am Steuer

Eine Kelle der Polizei zeigt auf Halt © panthermedia Foto: Kzenon
Ein Mann ist mit 1,43 Promille in den Graben gefahren. Zwei seiner Verwandten sind die Führerscheine ebenfalls los. (Themenbild)

Im Landkreis Stade hat die Polizei bei Kontrollen sechs Autofahrerinnen und Autofahrer mit Alkohol am Steuer gestoppt. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, zogen die Beamten unter anderem gleich drei fahruntüchtige Personen auf einmal aus dem Verkehr: Ein 31 Jahre alter Mann war mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizisten einen Atemalkoholwert von 1,43 Promille fest. Wenig später fuhr eine 46 Jahre alte Verwandte des Mannes zu dem Ort. Ihr 50 Jahre alter Beifahrer versuchte, das Auto des 31-Jährigen aus dem Graben zu rangieren. Auch diese beiden standen unter erheblichem Alkoholeinfluss. Bei der 46-Jährigen stellten die Ermittler einen Wert von 1,84 Promille, bei dem 50-Jährigen 1,62 Promille fest.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 26.10.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Neue Corona-Regeln: Das gilt im Dezember und zu Weihnachten

Einschränken, um dann gemeinsam die Feiertage zu verbringen - das ist der Kern der Corona-Verordnung für Niedersachsen. mehr

Ein Arzt impft eine Patientin © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Stichtag für Impfzentren: Kommunen müssen Standorte benennen

In Hannover soll ein Groß-Impfzentrum an der Messe entstehen. Einige Landkreise wollen Sport- und Stadthallen nutzen. mehr

Trianel Windpark Borkum © picture alliance / dpa

Offshore-Windpark: Stadtwerken droht Millionen-Verlust

Nach der Insolvenz eines Anlagenbauers konnte der Windpark erst mit einem Jahr Verspätung in Betrieb genommen werden. mehr

Eine Frau hält die Hände einer anderen Person © Colourbox Foto: Pressmaster

Corona-Hilfe für den Norden: NDR startet Benefizaktion

Die Corona-Pandemie trifft benachteiligte Menschen hart. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen