Stand: 26.08.2016 13:23 Uhr

1.500 Jobs für Winsen? Amazon wartet noch ab

von Ann-Kristin Mennen
Bild vergrößern
Winsen hofft nun auf 1.500 neue Arbeitsplätze. (Archivbild)

Amazon kann seinen ersten Standort in Norddeutschland eröffnen: Der Verwaltungsausschuss der Stadt Winsen hat am Donnerstagabend den Weg frei gemacht für die Ansiedlung des US-amerikanischen Versandhändlers im Gewerbegebiet Luhdorf bei Winsen (Landkreis Harburg). Mit einer deutlichen Mehrheit stimmten die Ausschussmitglieder den notwendigen Abweichungen im Bebauungsplan wie höheren Hallendecken zu. Eine Zustimmung des Stadtrats ist nicht mehr nötig. Nun ist Amazon am Zug: Denn eine finale Zusage vonseiten des Unternehmens gibt es noch nicht.

Amazon gibt sich noch unentschlossen

"Das Unternehmen prüft derzeit an zahlreichen Standorten, ob sie für eine Erweiterung des Logistiknetzwerks infrage kommen. Die Entscheidung darüber hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab", sagte Amazon-Sprecherin Anette Nachbar am Freitag. Zu Zukunftsplanungen äußere sich das Unternehmen nicht. Sollte sich Amazon für Winsen entscheiden, würde es wohl größter Arbeitgeber in der Stadt werden. Insgesamt könnten an dem Standort 1.500 Arbeitsplätze entstehen, vorwiegend in den Bereichen Logistik und Verwaltung. Zur Weihnachtszeit könnte die Belegschaft sogar auf 3.000 Mitarbeiter wachsen.

Bürgermeister freut sich über mögliche 1.500 Arbeitsplätze

Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) ist dennoch zuversichtlich und freute sich über das positive Votum des Verwaltungsausschusses. Er sieht in der möglichen Niederlassung von Amazon eine riesige Chance für die Region. Das Unternehmen will demnach im Stadtteil Luhdorf auf einem 130.000 Quadratmeter großen Areal eine bestehende Logistikhalle anmieten und erweitern.

Grüne fürchten viel Lieferverkehr

Vertreter der Grünen stimmten im Ausschuss gegen die Pläne. Die Kritiker befürchten eine zu hohe Belastung durch intensiven Lieferverkehr. Außerdem bewerte man, so Bernd Meyer von den Grünen, die Arbeitsbedingungen bei dem Versandhändler als problematisch. Nach dem Beschluss des Verwaltungsausschusses sollen die Baupläne jetzt schnell umgesetzt werden. Bereits im September 2017 könnte der Logistikbetrieb in Luhdorf starten.

Amazon und Ebay

Illegaler Handel bei Amazon und Ebay

Panorama 3 -

Panorama 3 hat auf Amazon und Ebay illegale, teils lebensgefährliche Elektronikartikel aus China gefunden. Experten fordern, Verkaufsplattformen in die Verantwortung zu nehmen.

3,26 bei 35 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 26.08.2016 | 19:30 Uhr

Die Entscheidung naht: Kommt Amazon nach Winsen?

1.500 Arbeitsplätze sollen entstehen, in Spitzenzeiten bis zu 3.000: Amazon will in Winsen ein Logistikzentrum einrichten - wenn am Donnerstag der Verwaltungsausschuss zustimmt. (24.08.2016) mehr

Amazon stellt neue Liefer-Drohne vor

Mini-Drohnen liefern das bestellte Produkt nach Hause: So stellt sich Amazon in einem Werbevideo die Zukunft vor. Ein bekannter Moderator präsentiert den neuen Drohnentyp. (30.11.2016) mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:28 min

HD-Kameras überwachen Hannovers Hauptbahnhof

27.06.2017 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:37 min

Osnabrückerin ergaunerte sich eine Million Euro

27.06.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:29 min

Familie Rüdenberg erhält NS-Raubkunst zurück

27.06.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen