Gleise liegen im Gleisbett auf der Bahnstrecke Hildesheim-Hannover © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Nach Baggerunfall: Bahnstrecke auf unbestimmte Zeit gesperrt

Stand: 19.10.2023 14:17 Uhr

In Salzhemmendorf (Hameln-Pyrmont) hat ein auf einem Tieflader stehender Bagger eine Bahnüberführung gerammt. Weil die Brücke beschädigt wurde, ist der Bahnverkehr auf unbestimmte Zeit unterbrochen.

"Es ist eine umfangreiche Reparatur notwendig", teilte eine Bahnsprecherin am Mittwoch mit. Die Schäden seien so groß, dass ein Zugverkehr über die Brücke nicht möglich sei. Ursprünglich sollte die Bahnstrecke zwischen Löhne (Nordrhein-Westfalen) und Elze (Landkreis Hildesheim) am Freitag wieder freigegeben werden. Nun solle schnellstmöglich eine Hilfsbrücke montiert werden, so die Sprecherin. Für die ausfallenden Züge wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Keine Verletzten bei Unfall mit Tieflader

Der mit einem Bagger beladene Tieflader war laut Polizei am Montagmorgen mit seiner Ladung gegen die Bahnüberführung in Salzhemmendorf nahe Hameln geprallt. Menschen wurden nicht verletzt.

Weitere Informationen
Stau auf der Autobahn 1 in Schleswig-Holstein Richtung Hamburg. © dpa - picture alliance Foto: Markus Scholz

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.10.2023 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und DLRG am Hohnsensee in Hildesheim. © Feuerwehr Hildesheim

Hildesheim: 84-Jähriger geht in Badesee unter und stirbt

Der Mann war im Hohnsensee untergangen. Rettungstaucher konnten ihn nach 45 Minuten bergen. Er starb im Krankenhaus. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen