Stand: 18.06.2024 12:50 Uhr

62-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall in Stadthagen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. © NDR Foto: Pavel Stoyan
In Stadthagen ist ein Mann bei der Arbeit an einer Maschine tödlich verletzt worden. (Themenbild)

Bei einem Arbeitsunfall in einer Fabrik für industrielle Filteranlagen in Stadthagen (Landkreis Schaumburg) ist ein 62 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Das hat die Staatsanwaltschaft Bückeburg am Dienstag bestätigt. Die Behörde ermittelt nach eigenen Angaben wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung gegen einen 58-jährigen Kollegen des Mannes. Beide Männer waren demnach am Montagnachmittag gerade dabei, ein Gerät zu warten und zu reinigen, als das spätere Opfer mit dem Kopf in die Maschine geriet. Ein Sachverständiger soll klären, ob der 58-Jährige die Maschine falsch bedient hat.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.06.2024 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt Mitglieder der Letzten Generation. © NDR

Saal mit Farbe besprüht: "Letzte Generation" muss putzen

Das Amtsgericht Hannover hatte die Putzaktion angeordnet. Nach drei Stunden musste die Aktion jedoch abgebrochen werden. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen