Stand: 02.12.2022 13:35 Uhr

Polizeieinsatz nach Böller-Wurf in Göttinger Wohnkomplex

Blick auf einen Häuserblock in Göttingen. © NDR
Ein Böller wurde in einem Wohnhaus im Göttinger Hagenweg gezündet. (Archivbild)

Ein lauter Knall hat in der Nacht zu Freitag zu einem größeren Polizeieinsatz im Göttinger Hagenweg geführt. Das teilte die Polizei mit. Mehrere Bewohner wählten demnach den Notruf. Als die Beamten eintrafen, hatten sich viele Hausbewohner schon vor dem Gebäude versammelt. Per Lautsprecher rief die Polizei alle Menschen dazu auf, das Haus zu verlassen. Für die etwa 100 Bewohnerinnen und Bewohner wurde auf einem nahegelegenen Parkplatz eine Sammelstelle eingerichtet. Sie mussten abwarten, bis Polizei und Feuerwehr den Gebäudekomplex abgesucht hatten. Im Eingangsbereich wurden Reste eines sogenannten Polenböllers gefunden - offenbar der Ursprung des Knalls. Unbekannt ist aber, wer ihn gezündet hat. Die Polizei Göttingen sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 02.12.2022 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein umgekippter Baum liegt quer auf einer Landstraße im Kreis Pinneberg. © Westküstennews Foto: Florian Sprenger

Sturm "Wencke": Viele umgestürzte Bäume, keine größeren Schäden

In der Nacht wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 110 Kilometern pro Stunde erreicht. Feuerwehren hatten viel zu tun. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen