Stand: 05.03.2019 14:18 Uhr

Höxter-Prozess: Angelika W. widerruft Revision

Im Prozess um das sogenannte Horrorhaus von Höxter verzichtet Angelika W. auf eine Revision. Das gab ihr Anwalt am Dienstag bekannt. Die Revision am Landgericht Paderborn soll noch diese Woche widerrufen werden. Das Gericht hatte die 50-Jährige wegen Mordes durch Unterlassen zu 13 Jahren Haft verurteilt. Ihr Ex-Mann Wilfried W. muss für elf Jahre ins Gefängnis - ebenfalls wegen Mordes durch Unterlassen. Seine Anwälte hatten bereits zum Prozessende angekündigt, das Urteil zu akzeptieren. Das Paar hatte über Jahre hinweg Frauen in sein Haus gelockt und dort schwer misshandelt, darunter auch zwei Frauen aus Niedersachsen, die nicht überlebten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 05.03.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:21
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen
00:59
Niedersachsen 18.00