Menschen gehen durch die Fußgängerzone in Braunschweig. © NDR Foto: Julius Matuschik

Shoppen, Kaffee trinken, Fitness: Hier ist es wieder möglich

Stand: 04.04.2021 11:29 Uhr

Am Sonnabend hat das Land Niedersachsen Modellkommunen bekannt gegeben, die nach Ostern einige der Corona-Maßnahmen lockern dürfen.

In insgesamt 14 Städten und Gemeinden dürfen dann unter Auflagen wieder Geschäfte, Fitnessstudios, Außengastronomie und Kultureinrichtungen öffnen. In der Region Braunschweig-Harz-Göttingen zählen neben Braunschweig selbst Einbeck und Hann. Münden dazu. "Sie alle haben sich viele Gedanken über die Teststrategie vor Ort gemacht", sagte Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD). Nicht alle hätten jedoch die Hürde nehmen können, Kontakte auch digital nachzuverfolgen. Ein weiteres Auswahlkriterium war die Sieben-Tage-Inzidenz. Alle 14 Kommunen liegen unter der 100er-Marke.

Weitere Informationen
Zwei Personen schieben ein Fahrrad durch eine Fußgängerzone. © dpa-Bildfunk Foto:  Hauke-Christian Dittrich/dpa

Modellkommunen verschieben Start: Wo wird wann gelockert?

Einige Städte warten den Bund-Länder-Gipfel ab, andere geben Betrieben mehr Zeit. Der Städtetag will gemeinsamen Start. mehr

Braunschweigs OB: Vorher strenger Lockdown denkbar

Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth (SPD) zeigte sich am Sonnabend erfreut und betonte gleichzeitig, dass Ordnungskräfte und Polizei die Einhaltung der Corona-Regelungen streng kontrollieren würden. "Das Projekt kann nur gelingen, wenn sich alle konsequent und verantwortungsvoll an die Regeln halten." Aufgrund der Infektionszahlen in Niedersachsen wäre laut Markurth "auch ein vorgeschalteter strenger Lockdown denkbar und würde von uns mitgetragen". Braunschweig will am 12. April mit seinem Öffnungsmodell starten.

Teilnehmende Geschäfte werden nun ausgewählt

"Wenngleich nicht alle Betriebe und Einrichtungen von Anfang an vom dem Modellprojekt profitieren können, ist das ein wichtiger Schritt zurück zu mehr Normalität", so der OB. In den nächsten Tagen werde die Stadtverwaltung in Abstimmung mit der Stadtmarketing GmbH und den beteiligten Verbänden nun die genauen Kriterien und das Vorgehen bei der Auswahl der teilnehmenden Betriebe und Einrichtungen erarbeiten und bekannt geben.

Archiv
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 04.04.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen, blickt in die Ferne. © picture alliance/dpa Foto:  Bernd von Jutrczenka

VW fordert eine Milliarde Euro Schadenersatz von Winterkorn

Nach Informationen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" wirft VW Winterkorn Versäumnisse im Diesel-Abgas-Skandal vor. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen