Stand: 21.08.2020 11:59 Uhr

Pferd fällt beim Grasen in den Fluss

Das Pferd Scarlett wird von der Feuerwehr Braunschweig aus einem Fluß gerettet © dpa-Bildfunk Foto: Feuerwehr Braunschweig
Die Böschung war für das Pferd zu steil. Feuerwehrleute und Helfer haben es mithilfe eines Löschschlauchs zurück auf die Weide gezogen.

Ein Pferd ist in Braunschweig beim Grasen in einen Fluss gefallen. Das Tier sei am Freitagmorgen am steilen Ufer abgerutscht und konnte aus eigener Kraft nicht mehr an Land kommen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Ein Passant bemerkte das Tier und verständigte die Feuerwehr. Mit Seilen und einem Feuerwehrschlauch zogen die Rettungskräfte das Pferd wieder ans Ufer. Das Tier blieb unverletzt und wurde während der Rettungsaktion von einer Pflegerin betreut.

Weitere Informationen
Kühe erklimmen das Ufer eines Gewässers. © Feuerwehr Wiegboldsbur Foto: Stephan Heiken

Feuerwehr rettet schon wieder Kühe aus Kanal

In Südbrookmerland (Landkreis Aurich) hat die Feuerwehr am Sonnabend acht Kühe aus einem Kanal gerettet. Sie liefen Gefahr, sich in einer Schleuse zu verfangen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 21.08.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Pkw stehen in einem Stau auf einer Autobahn. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Ferienbeginn: Am Wochenende drohen längere Staus

Laut ADAC müssen Autofahrer vor allem auf der A1 und der A7 Geduld mitbringen. Dort gibt es mehrere Baustellen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen