Stand: 16.03.2021 15:54 Uhr

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Wulften brennt's

Zwei Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken stehen in dichtem Rauch. © NDR Foto: Julius Matuschik
Bei den Löscharbeiten erlitten vier Einsatzkräfte eine Rauchgasvergiftung. (Themenbild)

Bei einem Brand im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Wulften (Landkreis Göttingen) ist ein Schaden von rund 10.000 Euro entstanden. Offenbar ist ein Kompressor in Brand geraten. Derzeit wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Zur Brandbekämpfung waren 80 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Wulften, Hörden, Elbingerode und Hattorf im Einsatz. Bei den Löscharbeiten erlitten vier Einsatzkräfte eine Rauchgasvergiftung und wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 16.03.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident in Niedersachsen, trägt einen Mundschutz. © dpa picture alliance Foto: Hilal Özcan

Ministerpräsident Weil räumt Fehler in Corona-Politik ein

Obwohl es Krisen-Pläne gebe, sei Deutschland unvorbereitet in die Pandemie hineingestolpert, sagte der SPD-Politiker. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen