Nahaufnahme einer Impfspritze © photocase Foto: willma...

89-Jähriger stirbt nach Corona-Impfung in Göttingen

Stand: 14.02.2021 16:00 Uhr

Ein 89 Jahrer alter Mann ist auf dem Heimweg nach einer Impfung gegen das Coronavirus in Göttingen kollabiert und kurz darauf gestorben. Das teilte die Stadt am Sonntag mit.

Wie die Polizei am Sonntagnachmittag mitteilte, stellten Rechtsmediziner aber keinen kausalen Zusammenhang zwischen der erfolgten Impfung und dem Tod des Mannes fest. Als Todesursache sei eine Vorerkrankung diagnostiziert worden, die vor der Obduktion gar nicht bekannt war.

Keinerlei Anzeichen auf Impfreaktion

Sowohl bei der Impfung am Sonnabend als auch bei der Nachbeobachtung habe es keinerlei Anzeichen auf eine Impfreaktion gegeben, hieß es zuvor von der Stadt. Eine Begleitperson habe den Mann sofort nach dem Zusammenbruch zurück ins Impfzentrum gefahren, wo er trotz sofort eingeleiteter Hilfsmaßnahmen starb. Die Staatsanwaltschaft hatte daraufhin die Obduktion angeordnet.

Ähnlicher Fall in Weyhe

Nach Angaben der Stadt wurde der Todesfall dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gemeldet. Dort erfolgt die Impfüberwachung für ganz Deutschland. Bis Ende Januar hatte das PEI 69 Fälle untersucht, bei denen Menschen eine Stunde bis 18 Tage nach einer Corona-Impfung starben. Ein Zusammenhang der Todesfälle mit den Impfungen wurde aber nicht festgestellt. Auch in Weyhe (Landkreis Diepholz) war es Ende Januar zu einem ähnlichen Fall gekommen.

Weitere Informationen
Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona: Niedersachsen positioniert sich vor dem Gipfel

Getestete könnten laut Ministerpräsident Weil mehr Freiheiten bekommen. Für Schulen könnte es einen Sonderweg geben. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona in Niedersachsen: 291 Neuinfektionen, 51 Todesfälle

Laut Landesgesundheitsamt ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag leicht auf 67,7 gesunken. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Pressekonferenz nach den Bund-Länder-Beratungen. © Pool/epa/Pool/dpa Foto: Filip Singer

Corona-News-Ticker: Merkel für regionalisierte Öffnungsstrategie

Laut Medienberichten sollen lokale Corona-Entwicklungen künftig eine größere Rolle spielen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.02.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

IG Metall Mitglieder streiken in Bramsche. © Nord-West-Media TV

Metall- und Elektroindustrie: Warnstreiks gehen weiter

Mehr als 22.000 Teilnehmer in 28 Betrieben beteiligten sich am Dienstag im Bezirk Niedersachsen/Sachsen-Anhalt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen