Ein Hinweisschild mit Bundesadler und dem Schriftzug Bundesgerichtshof steht vor dem Bundesgerichtshof. © dpa-Bildfunk Foto: Uli Deck/dpa

Schüsse in Braunschweig: Bundesgerichtshof lehnt Revision ab

Stand: 14.07.2023 08:36 Uhr

Der Bundesgerichtshof hat die Revisionen von vier verurteilten Männern aus Braunschweig verworfen. Sie waren unter anderem wegen versuchten Totschlags zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Die Revisionen seien unbegründet gewesen, teilte das Landgericht Braunschweig am Freitag mit. Im Juni vergangenen Jahres waren insgesamt fünf Männer vom Landgericht verurteilt worden, weil sie 2021 Schüsse auf Mitglieder einer verfeindeten Familie abgegeben haben sollen, wobei ein Unbeteiligter verletzt wurde. Vier der fünf Verurteilten hatten Revision gegen das Urteil eingelegt.

Schüsse in Braunschweig treffen Straßenbahn-Fahrer

In einem seit Jahren dauernden Konflikt zwischen den beiden Gruppen sollen sich die Beschuldigten im April 2021 dazu entschlossen haben, mindestens ein Mitglied der verfeindeten Familie zu töten. Getötet wurde niemand, jedoch traf ein Querschläger die Frontscheibe einer fahrenden Straßenbahn. Der Fahrer wurde dadurch verletzt. Im Juni 2022 waren vier der Männer zu Gefängnisstrafen zwischen viereinhalb und sechs Jahren verurteilt worden. Ein zur Tatzeit 20-Jähriger wurde zu einer Strafe von vier Jahren verurteilt. Die Urteile sind nun rechtskräftig.

Archiv
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 14.07.2023 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Die Brüder Konrad (links) und Georg (rechts) Fernitz. © NDR Foto: Lydia Callies

Zwei junge Brüder verwirklichen ihren Traum vom Kleingarten

Sie wollen ihren Garten in Braunschweig klimafreundlich gestalten. Besonders am Herzen liegen ihnen die Bienen. mehr