Stand: 20.06.2021 10:51 Uhr

Woldegk: Hund beißt zweijähriges Mädchen ins Gesicht

Ein zweijähriges Mädchen ist am Sonnabend in Woldegk schwer verletzt worden, der Hund der Familie hatte sie plötzlich angegriffen und ins Gesicht gebissen. Das teilte die Polizei in Neubrandenburg mit. Das Kind musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Hund war nach Angaben der Polizei nicht beim Ordnungsamt angemeldet. Gegen den Besitzer - den Vater des verletzten Mädchens - wird nun ermittelt, wegen des Verstoßes gegen die Hundehalteverordnung, wegen fahrlässiger Körperverletzung und der Verletzung der Fürsorge-und Aufsichtspflicht. | 20.06.2021 10:50

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mann zieht eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca auf. © picture alliance / SvenSimon Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Impfpflicht-Debatte: Tourismusbranche in MV in Sorge

Hotel- und Restaurantbetreiber warnen vor einer Impfpflicht. Rückendeckung erhalten sie von der Landesregierung. mehr