Ein Schüler löst in seinem Kinderzimmer Aufgaben. © dpa-Bildfunk Foto: Ulrich Perrey

Viele Schüler in MV müssen zu Hause lernen

Stand: 14.12.2020 06:17 Uhr

Das Coronavirus zwingt Tausende Schüler in Mecklenburg-Vorpommern, von heute an ihren Schulstoff zu Hause zu lernen. Weitere Einschränkungen kommen im Wochenverlauf hinzu.

Für viele Schüler in Mecklenburg-Vorpommern gelten von heute an verschärfte Corona-Regeln. Sie müssen zu Hause bleiben und werden per Homeschooling unterrichtet. Das gilt für alle Schüler ab der siebten Klasse - es sei denn, sie gehen im Landkreis oder in der Stadt Rostock zur Schule, weil diese bislang weniger als 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in einer Woche haben. Alle anderen bekommen Aufgaben zur Erledigung zu Hause gestellt. Lehrer müssen von heute an außerdem eine Maske im Unterricht tragen.

Landeselternrat: Große Herausforderung

Für alle anderen Schüler im Land fällt am Mittwoch die Präsenzpflicht. Dann können auch sie zu Hause bleiben, müssen es aber nicht. Der Landeselternrat begrüßte grundsätzlich, dass der Präsenzunterricht nicht völlig gestrichen wurde, sieht aber großer Herausforderung für die Schüler, die zu Hause bleiben, weil sie dort nicht gleichwertig lernen könnten.

Weitere Informationen
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) geben eine Pressekonferenz nach einem Treffen der Ministerpräsidenten mit der Bundesregierung. © dpa bildfunk/AFP/Pool Foto: John Macdougall

Corona-Regeln: Das gilt im Bund und in den Ländern

Angesichts steigender Omikron-Zahlen haben Bund und Länder die Maßnahmen erneut angepasst. Was ist neu? Was gilt in Norddeutschland? mehr

Leih-Laptops häufig nicht verfügbar

Erschwerend kommt hinzu, dass längst nicht überall die angekündigten Leih-Laptops für bedürftige Schüler vorhanden sind. So erwartet der Landkreis Ludwigslust-Parchim die Lieferung seiner knapp 1.050 bestellten Geräte im ersten Quartal 2021, wie ein Sprecher sagte. Die Landkreise sind für Gymnasien und Berufsschulen zuständig, Städte und Gemeinden für Grund- und Regionale Schulen.

Auch eine große Schweriner Schule schrieb in einem Elternbrief, dass noch keine mobilen Endgeräte zur Ausleihe zur Verfügung stünden. In Rostock sind die Geräte nach Angaben der Pressestelle der Stadt ebenfalls noch nicht da. Das Bildungsministerium hat allen Schulen die zentrale Internet-Lernplattform "itslearning" zur Verfügung gestellt. Darüber können die Lehrer ihren Schülern Aufgaben erteilen und es können auch schriftlich Rückfragen gestellt werden.

Kitas: Schwesig appelliert, Kinder zu Hause zu betreuen

Die Kitas in Mecklenburg-Vorpommern bleiben zwar geöffnet, Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) appellierte aber an Eltern ihre Kinder ab Mittwoch zu Hause zu lassen, wenn dies möglich sei.

Weitere Informationen
Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steht zu Beginn eines Trainings zusammen. © picture alliance/dpa Foto: Marijan Murat

Coronavirus-Blog: Fünf weitere Handballer positiv getestet

Damit fallen insgesamt sieben Spieler der deutschen Nationalmannschaft für das EM-Spiel am Dienstag aus. Mehr Corona-News Blog. mehr

Corona in MV
Ein Kind schwimmt auf einen Mann zu. © imago images Foto: biky

Von Dienstag an: Lockerungen im Kreis Vorpommern-Greifswald

Schwimmbäder, soziokulturelle Zentren und Kultureinrichtungen können wieder öffnen, viele Theater bleiben aber vorerst geschlossen. mehr

Der Bioinformatiker Lars Kaderali

Bioinformatiker Kaderali: Nächsten Winter wohl keine dramatische Lage

Der Greifswalder Bioinformatiker Lars Kaderali ist optimistisch, dass es durch Varianten des Coronavirus nicht noch einmal zu dramatischen Lagen in den Krankenhäusern kommt. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 17. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 582 Neuinfektionen - zehn weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen liegt in Mecklenburg-Vorpommern bei 471,6. Die Landes-Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 5,6. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.12.2020 | 06:10 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Polizeibeamter mit Fährtensuchhund © NDR Foto: NDR

Rostock: Dritter Vorfall mit falschem Paketboten

Zwei Senioren wurden am Sonntag auf ähnliche Weise niedergestochen und beraubt. Einen dritten Vorfall gab es am Montagvormittag. mehr