Ein Schüler löst in seinem Kinderzimmer Aufgaben. © dpa-Bildfunk Foto: Ulrich Perrey

Viele Schüler in MV müssen zu Hause lernen

Stand: 14.12.2020 06:17 Uhr

Das Coronavirus zwingt Tausende Schüler in Mecklenburg-Vorpommern, von heute an ihren Schulstoff zu Hause zu lernen. Weitere Einschränkungen kommen im Wochenverlauf hinzu.

Für viele Schüler in Mecklenburg-Vorpommern gelten von heute an verschärfte Corona-Regeln. Sie müssen zu Hause bleiben und werden per Homeschooling unterrichtet. Das gilt für alle Schüler ab der siebten Klasse - es sei denn, sie gehen im Landkreis oder in der Stadt Rostock zur Schule, weil diese bislang weniger als 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in einer Woche haben. Alle anderen bekommen Aufgaben zur Erledigung zu Hause gestellt. Lehrer müssen von heute an außerdem eine Maske im Unterricht tragen.

Landeselternrat: Große Herausforderung

Für alle anderen Schüler im Land fällt am Mittwoch die Präsenzpflicht. Dann können auch sie zu Hause bleiben, müssen es aber nicht. Der Landeselternrat begrüßte grundsätzlich, dass der Präsenzunterricht nicht völlig gestrichen wurde, sieht aber großer Herausforderung für die Schüler, die zu Hause bleiben, weil sie dort nicht gleichwertig lernen könnten.

Weitere Informationen
Eine Person geht durch die dunkle Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Regeln: Wird der Lockdown erneut verschärft?

Dienstag wollen Bund und Länder über verschärfte Corona-Maßnahmen beraten. Im Gespräch: nächtliche Ausgangssperren und FFP2-Maskenpflicht. mehr

Leih-Laptops häufig nicht verfügbar

Erschwerend kommt hinzu, dass längst nicht überall die angekündigten Leih-Laptops für bedürftige Schüler vorhanden sind. So erwartet der Landkreis Ludwigslust-Parchim die Lieferung seiner knapp 1.050 bestellten Geräte im ersten Quartal 2021, wie ein Sprecher sagte. Die Landkreise sind für Gymnasien und Berufsschulen zuständig, Städte und Gemeinden für Grund- und Regionale Schulen.

Auch eine große Schweriner Schule schrieb in einem Elternbrief, dass noch keine mobilen Endgeräte zur Ausleihe zur Verfügung stünden. In Rostock sind die Geräte nach Angaben der Pressestelle der Stadt ebenfalls noch nicht da. Das Bildungsministerium hat allen Schulen die zentrale Internet-Lernplattform "itslearning" zur Verfügung gestellt. Darüber können die Lehrer ihren Schülern Aufgaben erteilen und es können auch schriftlich Rückfragen gestellt werden.

Kitas: Schwesig appelliert, Kinder zu Hause zu betreuen

Die Kitas in Mecklenburg-Vorpommern bleiben zwar geöffnet, Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) appellierte aber an Eltern ihre Kinder ab Mittwoch zu Hause zu lassen, wenn dies möglich sei.

Weitere Informationen
Eine selbstgenähte Schutzmaske neben Zählstrichen und einem Stift. © COLOURBOX, panthermedia Foto: Everydayplus, belchonock

Corona-News-Ticker: Niedrige Zahlen - Fehler in der Meldekette?

Dem RKI wurden unter anderem aus Schleswig-Holstein relativ wenig Neuinfektionen gemeldet. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Grafik Landkreis Inzidenz © NDR

Hochrisikogebiet: Beratungen in Vorpommern-Greifswald

Vorpommern-Greifswald überschreitet erstmals die Marke von 200 bei den Inzidenzwerten. Verschärfte Regeln werden geplant. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 17. Januar

Corona in MV: 122 Neuinfektionen, zehn weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Ein Grenzstein an der deutsch-polnischen Grenze am Übergang Linken in der Nähe von Pasewalk (Landkreis Vorpommern-Greifswald). © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Polen: Harter Lockdown wird um zwei Wochen verlängert

Die strengeren Maßnahmen bleiben bis 31. Januar erhalten. Betroffen sind auch Bahnverbindungen sowie der Grenzverkehr. mehr

Ein Mann steht mit einem Mundschutz am Fenster © Colourbox

Corona in MV: Keine Zwangseinweisung für Quarantänebrecher

Andere Bundesländer planen nach Medienberichten, Menschen einzuweisen, die sich den Corona-Schutzmaßnahmen verweigern. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.12.2020 | 06:10 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik Landkreis Inzidenz © NDR

Hochrisikogebiet: Beratungen in Vorpommern-Greifswald

Vorpommern-Greifswald überschreitet erstmals die Marke von 200 bei den Inzidenzwerten. Verschärfte Regeln werden geplant. mehr

Geerntete Zuckerrüben liegen auf einem Haufen. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Rübenkampagne beendet: Ertrag unter Erwartungen

Bei der Rübenkampagne fielen Ertrag und Zuckergehalt niedriger aus, die Preise waren aber etwas besser als im Vorjahr. mehr

Marode Vorpommernbrücke in Rostock © NDR Foto: Max Fuhrmann

Von heute an Behinderungen an Vorpommernbrücke in Rostock

Auf der Verbindung ins östliche Umland wird es eng: Für Messarbeiten werden tagsüber zwei Fahrstreifen gesperrt. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 17. Januar

Corona in MV: 122 Neuinfektionen, zehn weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr