Zwei Solar-Panels an einem Balkon. © Solarheld /Infinitum Energie

Verzögerungen beim Solar-Programm in MV

Stand: 01.11.2022 15:25 Uhr

Das von der rot-roten Koalition in Mecklenburg-Vorpommern angekündigte Förderprogramm für Mini-Solaranlagen verzögert sich. Umweltminister Till Backhaus (SPD) hatte die Hilfen ursprünglich für Oktober zugesagt.

Sie sollen ein Beitrag des Landes gegen steigende Energiekosten sein: kleine Solaranlagen auf Balkons, mit denen Bürger selbst Energie erzeugen und so ihre Stromrechnung verringern. Mit 500 Euro will Backhaus den Kauf fördern - insgesamt hält das Land zehn Millionen Euro dafür bereit. Das Programm hatte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) bereits Ende März in Aussicht gestellt.

Weitere Informationen
Zwei Solar-Panels an einem Balkon. © Solarheld /Infinitum Energie

Förderung von Photovoltaik - kein "Wildwest in Balkonien"

Ministerpräsidentin Schwesig kündigt auch zusätzliche Hilfen an, um hohe Energiepreise abzufedern. Kritik kommt von der Wohnungswirtschaft. mehr

Details der Förderbedingungen müssen geklärt werden

Noch Ende August sagte ihr Umweltminister zu, die Förderung komme im Oktober. Der Termin ist geplatzt. Jetzt heißt es aus dem Ministerium, die Förderung solle "zeitnah" verkündet werden. Ein Datum steht nicht fest, offenbar müssen noch Details der Förderbedingungen geklärt werden. Backhaus hatte noch vor zehn Wochen erklärt, der Bedarf sei groß, im Ministerium würden die Telefone nicht mehr stillstehen.

Weitere Informationen
Eine Mini-Solaranlage an einem Balkon. © NDR Foto: Irene Altenmüller

Schwesigs Solar-Förderung hilft nur ganz wenigen

Ein "Bürgerprogramm" für nur ganz wenige? Die geplante Förderung von mobilen Solarpanels für Balkons wird nur für einen Bruchteil der Haushalte reichen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 01.11.2022 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Traktor bei der Feldarbeit. © picture alliance / Daniel Kubirski Foto: Daniel Kubirski

EU lockert Umweltauflagen: Bauern in MV dafür, Umweltschützer dagegen

Landwirte sollen künftig auch weiterhin darauf verzichten dürfen, Teile ihrer Nutzflächen stillzulegen. mehr

Die NDR MV Highlights

Ein Saxofon-Spieler spielt in einem Club © fotolia.com Foto: GeoffGoldswain

De Plappermoehl von NDR 1 Radio MV präsentiert: Jazz up Platt

Jazz und Plattdeutsch – eine perfekte Allianz: Fünf Jazz-Klassiker wurden mit neuen, plattdeutschen Texten versehen. mehr