Stand: 10.09.2020 07:35 Uhr

Traktor beschädigt Strommast - 17.000 Haushalte ohne Strom

Ein Traktor hat bei Feldarbeiten einen Hochspanmungsmast stark beschädigt. © Wemag Netz GmbH Foto: Wemag Netz GmbH/ Rupp
Ein Traktor beschädigte dem Hochspannungsmast bei Feldarbeiten.

In Boizenburg und Umgebung hatten am Mittwochvormittag Tausende Haushalte keinen Strom. Ein Traktor hatte bei Feldarbeiten einen 24 Meter hohen und sechs Tonnen schweren Hochspannungsmast zwischen Dammereez und Dersenow stark beschädigt.

Stromausfall in 17.000 Haushalten

Wie es zu dem Unfall zwischen dem Traktor und dem Hochspannungsmast kommen konnte, ist bislang nicht bekannt. Die Polizei in Dersekow wurde nicht informiert, da nur Unfälle, die im Straßenverkehr geschehen, gemeldet werden müssen und konnte demnach keine Angaben zum Unfallhergang machen.

Nach Angaben des Netzbetreibers Wemag Netz GmbH hat sich die Hochspannungsleitung abgeschaltet, als der Mast fiel. Rund 17.000 Haushalte in und um Boizenburg waren am Vormittag zwischenzeitlich ohne Strom. Inzwischen hat der Energieversorger aber alle wieder mit Strom versorgt. Der Schaden am Hochspannungsmast muss jedoch noch behoben werden. Ein ähnlicher Unfall hatte sich 2013 in der Nähe von Schwerin ereignet. Seinerzeit kam es neben einem Feldbrand zu einem Ausfall des Stroms und des Radioempfangs.

Weitere Informationen
Traktor fällt Strommast © Telenewsnetwork

Traktorfahrer "fällt" Mast: Stromausfall

Ein Feldbrand, kein Radioempfang, Hunderte Haushalte ohne Strom und rund 300.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz einer Traktorfahrt, die an einem Hochspannungsmast bei Stralendorf endete. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 09.09.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Mehrere Menschen tanzen auf der Tanzfläche eines Clubs.

MV setzt Test- und Maskenpflicht weiter aus

Großveranstaltungen mit bis zu 15.000 Gästen, Öffnungen bei Diskotheken und Clubs, ein neues Ampelsystem. MV justiert die Corona-Politik neu. mehr