Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) steht an einem Pult und redet zu Grundschülern und deren Eltern, die zur Einschulung in einem Klassenraum der Grundschule Lankow in Schwerin sitzen. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Schwesig bei Einschulung - Kinder ohne Corona-Maske

Stand: 01.08.2021 12:16 Uhr

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) ist auf einer Einschulungsfeier aufgetreten, auf der viele Kinder keine Corona-Schutzmasken trugen. Das hat in anderen Schulen für Unmut gesorgt.

Tausende Jungen und Mädchen in Mecklenburg-Vorpommern hatten am Sonnabend ihren großen Tag: Sie wurden eingeschult. Diese Feiern wurden an allen Schulen akribisch vorbereitet, denn Corona-bedingt gab es eine Menge zu beachten. Eltern, Lehrerinnen und Kinder mussten frisch getestet sein, um in den Innenräumen dabei zu sein, und sie mussten durchweg Maske tragen. Deshalb sorgen Fotos auf den Social-Media-Kanälen von Schwesigs Staatskanzlei für reichlich Unmut. Die Fotos zeigen Schwesig bei Ihrer Festrede während der Einschulung an der Grundschule in Schwerin-Lankow. Sie spricht zu Erstklässlern, die in zwei Reihen dicht nebeneinander vor ihr sitzen. Die Mädchen und Jungen tragen keine Masken.

Unverständnis bei vielen Schulleitungen

Bei der Landesvorsitzenden der Schulleitungsvereinigung, Heike Walter, liefen umgehend die Kommentare dazu ein. Es seien "sehr böse Reaktionen" gewesen von anderen Schulleitungen, berichtete Walter NDR 1 Radio MV. Sie hätten ihr Unverständnis darüber ausgedrückt, "dass alle Schulen die Maskenpflicht durchsetzen müssen, die Testpflicht durchsetzen müssen, sich mit Eltern auseinandersetzen, die das ablehnen - und dann so ein Bild sehen und sich fragen: Warum haben wir es dann anders gemacht?" Tatsächlich gilt an allen Schulen im Moment wieder eine Maskenpflicht in allen Innenräumen. Verfügt wurde sie vom Bildungsministerium im Namen der Landesregierung.

Schwesig: Maske für Kinder noch ungewohnt

Insofern verstanden viele Schulleiter offenbar die Welt nicht mehr, vermutete Heike Walter. Ohnehin ist die Maskenpflicht an Schulen umstritten, weil sie das Lernen und den Schulalltag für Schüler und Lehrer erschwert und parallel auch getestet wird. Die Staatskanzlei reagierte gelassen auf die Kritik. Alle Teilnehmer der Einschulungsfeier in Schwerin-Lankow seien geimpft oder getestet gewesen. Auch die Einhaltung der Maskenpflicht sei beim Zugang zur Veranstaltung geprüft worden. Warum einige Kinder die Maske während der Veranstaltung abgelegt haben, wisse man nicht, aber "vielleicht sollte man ein bisschen Verständnis haben, dass das Tragen von Masken für Erstklässler noch ungewohnt ist".

Weitere Informationen
Ein Junge mit Mund-Nasen-Schutz hält eine Schultüte. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen

Schultüte und kluge Worte: Einschulung in Mecklenburg-Vorpommern

14.300 Mädchen und Jungen sind seit Sonnabend Schulkinder. Am Montag dann beginnt für sie der Unterricht an den Grundschulen im Land. mehr

Schultoilette der Grund- und Gemeinschaftsschule Pinneberg © NDR Foto: Robert Tschuschke

MV lässt Hygiene-Kontrollen an Schulen schleifen

Wenn doch Kontrollen stattfinden, werden die Prüfer nicht nur in den Toilettenräumen fündig. mehr

Eine Mund-Nasen-Maske hängt an einem Tisch im Klassenzimmer. © picture alliance/Eibner-Pressefoto/Weber/Eibner-Pressefoto Foto: Weber/Eibner-Pressefoto

Zum Schulstart braucht MV 600 neue Lehrkräfte

Die Bildungsministerin ist zuversichtlich, die Lücke schließen zu können. Die GEW sieht weitere Kritikpunkte zum Schulstart. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 01.08.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Balkendiagramm vor dem Schweriner Schloss. © Fotolia.com Foto: cameraw

Letzte Umfrage vor der Wahl in MV: SPD baut Vorsprung aus

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern geht mit einem deutlichen Vorsprung in die letzte Woche vor der Landtagswahl. mehr