Blick auf die Füße von einem Kind, das am Rand eines Schwimmbades steht. © COLOURBOX Foto: Oleg Mikhaylov

Schwerin: Sport- und Freizeitpark Belasso schließt

Stand: 09.07.2021 15:05 Uhr

Der Sport- und Freizeitpark Belasso in Schwerin schließt. Nach Angaben der Stadtwerke Schwerin muss der Pächter das Gebäude und die Nebenflächen am heutigen Freitag räumen.

Der Freizeitpark gehört einem Tochterunternehmen der Schweriner Stadtwerke - der FIT GmbH - und war zuletzt an einen Betreiber aus dem Harz verpachtet. Dieser habe das Belasso vor rund zweieinhalb Jahren übernommen, allerdings seit März des vergangenen Jahres keine Miete mehr gezahlt, so die Stadtwerke. Die FIT GmbH hatte deshalb im November des vergangenen Jahres das Mietverhältnis gekündigt.

Neuer Betreiber gesucht

Darüber kam es zum Rechtsstreit. Am Montag hatte das Landgericht Schwerin dann dem Eigentümer Recht gegeben. Wer als Mitglied des Sportparks noch Ansprüche hat - zum Beispiel noch offene Gutscheine - müsse sich an den ehemaligen Betreiber wenden. Die FIT GmbH sucht nach eigenen Angaben einen neuen Betreiber für den Sportpark, damit der Betrieb so schnell wie möglich wieder aufgenommen werden kann.

Weitere Informationen
Freizeitbad "Wonnemar" in Wismar © picture alliance / dpa Foto: Jens Büttner

Wismar: Wonnemar an Investor aus Bayern verkauft

Das Freizeitbad Wonnemar in Wismar ist verkauft worden. Nach NDR Informationen an eine Unternehmensgruppe aus Passau. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 09.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hanse Sail wird eröffnet.

Hanse Sail 2021 in Rostock ist eröffnet

Nach einem Jahr Pause hat das 30. Treffen der Traditionssegler und Museumsschiffe begonnen. Die Corona-Pandemie zwingt die Veranstalter zu einigen Eingriffen in das Programm. mehr