Stand: 25.03.2019 12:00 Uhr

Rostock: Kostenlose Schülertickets kommen frühestens 2020

Bild vergrößern
Die Benutzung des Schulbusses soll für Schüler in Rostock frühestens 2020 kostenlos sein. (Symbolbild)

In Rostock gibt es Streit um das kostenlose Schülerticket. Die Finanzierung des Vorhabens steht in der Kritik, voraussichtlich verzögert sich seine Einführung um ein Jahr. Die Rostocker Bürgerschaft hatte im vergangenen Herbst das bundesweit viel beachtete kostenlose Ticket beschlossen und dafür drei Millionen Euro bereitgestellt.

Streit ums Geld

Der Streit entzündet sich an der Aufteilung dieses Geldes unter den Partnern, die im Verkehrsverbund Warnow zusammengeschlossen sind. Die landeseigene Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (VMV) hat ihr Veto eingelegt, woraufhin auch die Deutsche Bahn, die von der VMV beauftragt wird, nicht zustimmte.

Schülertickets frühestens 2020

Ein Gutachten soll nun die Aufteilung der Finanzen klären. Wann das Ergebnis vorgelegt wird, ist noch unklar. Das Ticket kann nun frühestens 2020 eingeführt werden. Für Rostock sei diese Verzögerung "absolut ärgerlich", so Stadtsprecher Kunze. Er kündigte an, die Stadt werde notfalls ein Schülerticket nur für Bus und Straßenbahn, ohne die Nutzung der S-Bahn einführen.

Weitere Informationen

Seenplatte: Schülertransport bald kostenlos?

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte soll der Schülerverkehr ab dem kommenden Schuljahr kostenlos sein. Der Kreis rechnet mit zusätzlichen Kosten von rund 300.000 Euro. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 25.03.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:29
Nordmagazin
03:49
Nordmagazin