Stand: 14.10.2021 13:28 Uhr

Rostock: Freispruch für Polizisten mit antiislamischen Postings

Ein Rostocker Polizist, der sich wegen eines islamfeindlichen Beitrages in sozialen Medien vor dem Amtsgericht Rostock verantworten musste, wurde am Donnerstag von dem Gericht freigesprochen. Seine Äußerungen seien durch die Meinungsfreiheit gedeckt, außerdem habe er nicht den Islam als Religion angriffen, sondern lediglich seine angeblichen Auswirkungen auf das Leben in Deutschland, hieß es in der Urteilsbegründung. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Geldstrafe gefordert. Ein Disziplinarverfahren gegen den Beamten läuft unabhängig von dem Urteil weiter. | 14.10.2021 13:21

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 14.10.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Fußgängerbrücke zwischen Polen und Deutschland, mit Grenzpfeilern in den Flaggenfarben markiert.

Geflüchtete aus Belarus: Seehofer will mit Polen kooperieren

Bundesinnenminister Seehofer will enger mit Polen kooperieren. MV stockt derweil Aufnahmekapazitäten auf. mehr