Ein Lachsfilet und ein ganzer Fisch. © dpa Foto: Kai Remmers

Pläne für erste Landlachszucht in Mecklenburg-Vorpommern

Stand: 14.09.2021 12:05 Uhr

In Malchow sollen über 5.000 Tonnen Lachs produziert werden. Durch den Bau der Zuchtanlage könnten über 52 Arbeitsplätze entstehen. Dafür muss die Stadt allerdings die Wasser- und Stromversorgung erweitern.

In Malchow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) soll die erste Lachsaufzuchtanlage in Deutschland gebaut werden. Dort könnten jährlich über 5.000 Tonnen Lachs produziert werden. Für die Fische soll eine geschlossenen Kreislaufanlage entstehen.

Genehmigungsverfahren stehen noch aus

Die Stadtvertreter haben für den Bau der Anlage grünes Licht gegeben. Allerdings steht das Genehmigungsverfahren noch aus. Laut Malchows Bürgermeister René Putzar (parteilos) könnte das Verfahren über zwei Jahre dauern, denn einzelne Gutachten müssen noch erarbeitet werden.

Wasser- und Stromversorgung muss erweitert werden

Die Lachsaufzuchtanlage ist in einem Gewerbegebiet der Stadt geplant. Dort könnten über 52 Arbeitsplätze entstehen. Die Fische sollen dort auch geschlachtet und verarbeitet werden. Ein Investor aus Brandenburg will etwa 100 Millionen Euro in den Bau investieren. Allerdings werden rund 36.000 Kubikmeter Wasser benötigt, um alle Tanks zu füllen. Dafür muss Malchow die Wasser- und Stromversorgung erweitern. Die aktuellen Kapazitäten reichen nicht aus.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.09.2021 | 16:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 18. September 2021.

Corona in MV: 61 Neuinfektionen - Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt auf 0,9

Seit Donnerstag gilt für Mecklenburg-Vorpommern eine neue Corona-Ampel. Der Kreis Nordwestmecklenburg wird wieder "grün" eingestuft. mehr