Stand: 14.02.2020 05:47 Uhr

Nirgends ist Strom so teuer wie in MV

Auseinander gezogene Elektrostecker liegen auf Euro-Scheinen © picture alliance /dpa Foto: Patrick Pleul
Einen Großteil des Strom-Preises macht das Netzentgelt aus, das im Nordosten relativ hoch ist. (Symbolbild)

Strom ist in Mecklenburg-Vorpommern angeblich so teuer wie nirgendwo sonst in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kam eine aktuelle Erhebung des Vergleichsportals Check24. Doch die Stadtwerke der großen Städte im Nordosten widersprechen. Laut dem Vergleichsportal Check24 zahlt ein Musterhaushalt in Mecklenburg-Vorpommern mit einem angenommenen Jahresverbrauch von 5.000 Kilowattstunden in der Grundversorgung durchschnittlich 277 Euro mehr als ein Haushalt im kleinsten Bundesland Bremen.

VIDEO: Finanztipp: Hörerfrage zu Strompreisen (1 Min)

Netzentgelte im Nordosten höher

Dem widerspricht ein Sprecher der Stadtwerke Schwerin und erklärt, neben dem Grundversorgungstarif würden auch preisgünstige Alternativen angeboten, welche die Mehrzahl der Schweriner Kunden auch nutzen. Einen Großteil des Strom-Preises macht das Netzentgelt aus, das im dünnbesiedelten Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern höher ist als in einem Stadtstaat wie Bremen. Wo es kurze Leitungen gibt, ist das Netzentgelt niedrig. Dies trifft auch auf Rostock zu, wie ein Sprecher der Stadtwerke sagt. Nach dessen Schätzungen verbraucht ein Haushalt höchstens 2.500 Kilowattstunden pro Jahr, weshalb der vom Vergleichsportal herangezogene Verbrauch nicht passe. 5.000 Kilowattstunden träfen eher auf ein großes Einfamilienhaus mit Elektroauto zu - dies sei aber nicht repräsentativ für Mecklenburg-Vorpommern. Auf Nachfrage von NDR 1 Radio MV planen im Nordosten die Stadtwerke in Schwerin, Rostock, Stralsund und Neubrandenburg keine weiteren Preis-Erhöhungen in diesem Jahr - sondern frühestens zum 1. Januar 2021.

Weitere Informationen
Eine Stromrechnung mit Stecker und Taschenrechner. © fotolia.com Foto: Eisenhans

Strom und Gas: Ärger mit Rechnung - was tun?

Über die Höhe der Strom- oder Gasrechnung gibt es oft Streit mit dem Energieversorger. Wie erkennen Verbraucher zu hohe Forderungen? Und wie können sie sich wehren? mehr

Eine Frau hält ein offenes Portemonnaie in den Händen. © Fotolia.com Foto: Peter Atkins

Inflation: Gutes Jahr für Verbraucher in MV

Die Inflation in Mecklenburg-Vorpommern ist zum zweiten Mal in Folge unter der Zwei-Prozent-Marke geblieben. Das teilte das Statistische Amt in Schwerin mit. mehr

Ein Mann sitzt in einem Beratungsgespräch bei der Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle © dpa - Bildfunk Foto: Angelika Warmuth

Tipps und Tricks für Verbraucher

Geldwerte Tipps und Informationen aus den Bereichen Haushalt, Finanzen, Vorsorge und Verbraucherrecht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.02.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Weihnachtsbaum wird in ein Netz eingerollt. © Fotolia.com Foto: Pixelmixel

Regional im Trend: Forstämter verkaufen Weihnachtsbäume

Den Auftakt macht das Stadtforstamt Rostock, die anderen Forstämter folgen in den kommenden Tagen. mehr

Die Rostocker Wissenschaftlerin Isabella Kratzer steht vor einem Boot und präsentiert ihr Spezialnetz mit kleinen Plastikkugeln. © Franziska Drewes Foto: Franziska Drewes

Perlen sollen Schweinswale vor Fischernetzen warnen

Die Idee der Rostocker Wissenschaftlerin Isabella Kratzer könnte Schweinswale vor dem Tod in Stellnetzen retten. mehr

Legehennbetrieb in Lärz © NDR.de Foto: Peter Schmidt

Vogelgrippe in Lärz: Alle 29.000 Legehennen sind getötet

In dem Betrieb an der Seenplatte wird laut Veterinäramt nun mit der Reinigung und Desinfektion der Ställe begonnen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 181 neue Infektionen in MV, drei weitere Todesfälle

Vier Landkreise und die Landeshauptstadt gelten als Risikogebiet. Der Landesinzidenzwert steigt leicht auf jetzt 47,1. mehr