NDR Reporterin Carolin Kock im Gespräch mit NDR MV Live Reporter Frank Breuner.

NDR MV Live: Frust vor der Wahl? Ein Roadtrip durch MV

Stand: 20.09.2021 14:58 Uhr

NDR Reporterin Carolin Kock hat Stimmen und Stimmungen von Ahlbeck bis Zarrentin gesammelt. Bei NDR MV Live hat sie über ihren Film "Furcht, Frust und viele Fragen?" gesprochen.

Kein Bus, kein Netz, niedrige Löhne: altbekannte Probleme, die auch 2021 den Wahlkampf in Mecklenburg-Vorpommern dominieren. Frust pur für viele Menschen, die sich abgehängt und von der Politik vergessen fühlen. Und die Corona-Pandemie hat neue Gräben aufgerissen: Stundenausfälle an den Schulen, die Kunstszene fühlt sich im Stich gelassen, der kleine Laden an der Ecke musste schließen, während die Werften mit Hunderten Millionen Euro gerettet wurden.

VIDEO: Furcht, Frust und viele Fragen? Vor der Wahl in MV (45 Min)

Zwischen Enttäuschung und Hoffnung

Was erwarten die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern von der Politik in den kommenden Jahren? Wie groß sind Enttäuschung und Hoffnung? NDR Reporterin Carolin Kock ist quer durchs Land gereist, um Antworten zu finden. Ihr Film "Furcht, Frust und viele Fragen?" ist am Montagabend um 22 Uhr im NDR Fernsehen zu sehen.

Dorf Stadt Kreis: Porträt von Thomas Naedler  Foto: Jörn Lehmann
AUDIO: Folge 49 - Furcht, Frust und viele Fragen: Ein Film und seine Geschichte (53 Min)
Weitere Informationen
Dorf Stadt Kreis: Porträt von Thomas Naedler  Foto: Jörn Lehmann

Dorf Stadt Kreis – starke Geschichten aus dem Norden

Reporter aus den Regionalstudios des NDR mit starken Geschichten aus den Norden: Zusammen mit Gastgeber Thomas Naedler erzählen sie, was die Leute bewegt. mehr

Dieses Thema im Programm:

20.09.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In einem PCR-Labor bereitet eine Mitarbeiterin Abstrichtupfer von Patienten für die SARS-CoV-2-Diagnostik an einem Analysegerät vor. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Waltraud Grubitzsch

Corona-Ausbruch in Pflegeheim: Viele ungeimpfte Pflegekräfte

Ein Heim in Bad Doberan kämpft mit einem Corona-Ausbruch. 75 Fälle wurden registriert, drei Menschen sind gestorben. mehr