Zahlreiche Menschen steigen am Hauptbahnhof in einen Regionalzug der Linie RE5 nach Rostock. © dpa Foto: Monika Skolimowska

MV will mehr Geld vom Bund für neues Bahnticket

Stand: 12.10.2022 08:40 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Infrastrukturminister Reinhard Meyer (SPD) fordert vor allem eine Aufstockung der Regionalisierungsmittel. Das bedeutet, dass er vom Bund mehr finanzielle Unterstützung will. Dies sei notwendig, um die Finanzierung eines Nachfolgers für das 9-Euro-Ticket zu gewährleisten, sagte er NDR 1 Radio MV. Außerdem wolle er sich für ein 365-Euro-Ticket für ganz Mecklenburg-Vorpommern einsetzen, das ein Jahr gelten würde.

Bundesweites Monatsticket für 49 Euro geplant

Nach Informationen von Radio Bremen soll das bundesweite Nachfolge-Modell ein 49-Euro-Ticket werden, gültig für einen Monat. Das sieht demnach ein Eckpunktepapier für die Verkehrsministerkonferenz vor. Das neue Angebot mit dem Namen "Klimaticket Deutschland" soll bundesweit in Bussen und Bahnen gültig sein.

Wissing: Zeitplan und Einzelheiten noch offen

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) spricht sich für ein solches Klimaticket aus. "Das ist mein Plan", sagte er auf NDR Info. "Ich bin mir sicher, dass wir eine breite Unterstützung haben mit dem Vorstoß, ein Nachfolgeticket auf den Weg zu bringen." Es gebe mit den Ländern aber noch keine Einigung über den Zeitpunkt der Einführung. Auch seien noch einige Details des Tickets unklar, so der FDP-Politiker.

Bund und Länder streiten um Finanzierung

Er halte ein 49-Euro-Ticket für finanzierbar. Der Bund habe dafür 1,5 Milliarden Euro auf den Tisch gelegt und übernehme damit die Hälfte der Kosten. Zudem würden aber auch einfachere Vertriebsstrukturen und ein digitales Ticket benötigt. Die Länder sind bereit, ihren Teil der Kosten zu tragen, sie bestehen aber generell auf mehr Geld vom Bund für Busse und Bahnen. Der Bund hat diese Forderungen der Länder bisher zurückgewiesen.

Nachfolger für erfolgreiches Angebot

Das millionenfach gekaufte 9-Euro-Ticket hatte im Juni, Juli und August für je einen Monat bundesweit Fahrten in Bus und Bahn ermöglicht. Wegen des großen Zuspruchs verständigten sich schon im September die Verkehrsminister von Bund und Ländern darauf, eine Nachfolgeregelung zu suchen.

Weitere Informationen
Reinhard Meyer © Screenshot
1 Min

Wirtschaftsminister Meyer fordert ermäßigtes Ganz-Jahresticket

Reinhard Meyer hat eine Nachfolge-Regelung für das 9-Euro-Ticket vorgeschlagen. Er fordert ein 365-Euro-Ticket für MV. 1 Min

Neun Euro werden vor einen Fahrkartenautomaten in einer Hand gehalten. © picture alliance / SvenSimon Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Verkehrsgesellschaften in MV wollen Nachfolge des 9-Euro-Tickets

Nahverkehrsbetriebe haben vom 9-Euro-Ticket profitiert und wollen eine Nachfolgelösung. In der Tourismusbranche blieb der große Effekt hingegen aus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 12.10.2022 | 07:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Urlauber gehen über den Strand an der Ostseeküste in Warnemünde. © dpa

Pfingsten in MV: Mühlen, Kunst und Urlauberandrang

Ob historische Mühlen oder Kunst in außergewöhnlicher Vielfalt. An Pfingsten gibt es in Mecklenburg-Vorpommern viel zu erleben. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr