Stand: 19.03.2019 07:30 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Ludwigslust-Parchim gegen Windeignungsgebiete

Bild vergrößern
Noch bis Anfang April kann jedermann seine Widersprüche gegen die Pläne für neue Windeignungsgebiete einreichen. (Symbolbild)

Der Kreistag Ludwigslust-Parchim will sich gegen die Ausweisung zahlreicher neuer Windeignungsgebiete aussprechen. Einer Stellungnahme der Fachbehörden zufolge könnten Windräder in mehreren Regionen des Kreises den Natur- und Landschaftschutz gefährden. In Wessin bei Crivitz etwa ist das geplante Eignungsgebiet ein wichtiger Überwinterungsplatz für Rast und Wasservögel.

Naturschutzbehörde: 100 Seiten starke Stellungnahme

In der Region um Lübz und Parchim nistet der geschützte Rotmilan dort, wo Windräder geplant sind - zum Beispiel in den noch Eignungsgebieten Gischow, Sehlstorf, Daschow und Kreien. Bei Boizenburg, aber auch rund um Goldberg und bei Parchim spricht die außerordentliche Qualität der Böden gegen den Aufbau von Windrädern. Diese landwirtschaftlichen Flächen seien zu schützen, heißt es. Allein die Stellungnahme der Naturschutzbehörde füllt knapp 100 Seiten.

Auch Denkmalschützer haben Einwände

Dazu kommen Bedenken der Denkmalschützer - etwa was die Sichtachsen für das Schlossensemble in Ludwigslust betrifft. Die Gesundheitsbehörde regt an, so genannte "Ruhige Gebiete" auszuweisen und entsprechend zu schützen - auch vor Windrädern. Der Regionale Planungsverband hatte Ende 2018 seine Pläne für neue Windeignungsgebiete veröffentlicht. Noch bis zum 10. April kann jedermann seine Widersprüche einreichen.

Weitere Informationen

Beratungsbüro für Windkraft in MV geplant

31.01.2019 07:00 Uhr

In MV soll es vom Sommer an ein Beratungsbüro für Windkraft geben, um die Windenergie-Branche weiter voran zubringen. Der Millionen-Auftrag dazu ist jetzt ausgeschrieben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 06.11.2018 | 09:35 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:30
Nordmagazin
02:14
Nordmagazin
03:02
Nordmagazin