Stand: 17.12.2015 15:37 Uhr  | Archiv

Jesuskind aus Greifswalder Krippe entführt

Krippe des Greifswalder Weihnachtsmarktes ohne Christkind © DPA-Bildfunk Foto: Stefan Sauer
Maria, Joseph, die Heiligen Drei Könige und der Hirte sind am Platz. Doch das 40 Zentimeter große Jesuskind ist verschwunden.

Auf dem Weihnachtsmarkt der Hansestadt Greifswald ist das Jesuskind aus der großen Krippe gestohlen worden. "Wir hoffen, dass es sich nur um einen dummen Jungen-Streich handelt und die Täter die Figur wieder zurückbringen", sagte die stellvertretende Stadtsprecherin Bärbel Lenuck am Donnerstag. Die Stadt will noch vor Weihnachten Anzeige erstatten, sofern sich die Figur nicht rasch wieder findet.

Entführt wurden auch schon Hirte und Schaf

Schon vor einigen Jahren hatten sich Diebe an dem aus Kunststein gefertigten  Krippenensemble auf dem Markt bedient. Gestohlen wurden in einem Jahr ein Schaf, in einem anderen ein Hirte. Während der Hirte von den Tätern in einer Bank ausgesetzt und später gefunden worden war, blieb das Schaf verschwunden und musste nachgefertigt werden.

Leeres Strohbett zum 4. Advent

Das Strohkissen in der der 2,5 mal 2,5 Meter großen Krippe bleibt zunächst leer, denn das Jesuskind lässt sich nicht so schnell ersetzen, sagte die Stadtsprecherin weiter. Die Krippe wurde in einer italienischen Werkstatt gefertigt, die Jesuskind-Figur ist der Strohkrippe exakt angepasst.  Der Verlust stimme traurig, so die Sprecherin, vor allem wegen des ideellen Schadens.

Gerade Eltern würden vor der Krippe stehen bleiben, um ihren Kindern die Geschichte des Weihnachtsfest zu erzählen. Jetzt nur noch, ohne das Jesuskind dabei betrachten zu können. Der materielle Wert der Jesus-Figur wird auf rund 300 Euro geschätzt. Größere Figuren wie die Heiligen Drei Könige kosten rund 800 Euro.

Weitere Informationen
Ein Lebkuchenmännchen hängt in einem Tannenbaum © photocase Foto: AntonioGravante

Weihnachten: Rezepte, Geschenk- und Deko-Tipps

Anregungen für stimmungsvolle Dekorationen, selbst gemachte Geschenke sowie eine große Auswahl an weihnachtlichen Rezepten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.12.2015 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 18. September 2021.

Corona in MV: 61 Neuinfektionen - Hospitalisierungs-Inzidenz sinkt auf 0,9

Seit Donnerstag gilt für Mecklenburg-Vorpommern eine neue Corona-Ampel. Der Kreis Nordwestmecklenburg wird wieder "grün" eingestuft. mehr