Stand: 23.10.2019 06:15 Uhr

Friedländer Wiese: Windräder-Baustart verzögert sich

Die Friedländer Große Wiese gilt als Paradies für Vögel. Doch in dem Niederungsmoor sollen zwölf riesige Windräder entstehen. (Archivbild)

Der Baustart für Windkraftanlagen in der Friedländer Großen Wiese nahe Ferdinandshof (Landkreis Vorpommern-Greifswald) verzögert sich. Ein Beginn in diesem Jahr sei so gut wie ausgeschlossen, hieß es aus dem Staatlichen Amt für Umwelt. Für den Bau der Windkraftanlagen nordöstlich des Galenbecker Sees soll ein Umweltgutachten erstellt werden. Erst danach soll eine Entscheidung fallen, ob das Genehmigungsverfahren beginnen kann. Das werde mehrere Monate dauern, hieß es weiter.

Zwölf riesige Windräder im Vogelparadies?

Die Firma Enertrag aus der Uckermark plant seit mehr als einem Jahr den Bau von zwölf bis zu 240 Meter hohen Windrädern in dem rund 250 Quadratkilometer großen Niederungsmoor. Das Gebiet gilt als Vogelparadies. Dort leben Rotmilane, Weißstörche und der streng geschützte Schreiadler. Anwohner hatten immer wieder gegen den Bau demonstriert. Der Verein Freie Friedländer Wiese und der Naturschutzbund hatten bereits angekündigt, für den Fall der Genehmigung dagegen zu klagen.

Widerstand gegen Windkraft

Im Landkreis Vorpommern-Greifswald gibt es bisher nur einen Entwurf für Windeignungsgebiete. Dazu hatte es bis März mehr als 1.000 Widersprüche gegeben. Das Bundesverwaltungsgericht hatte im August 2015 die bis dahin gültigen Regelungen aufgehoben.

Weitere Informationen

Stralsund: Rotmilan-Horst zerstört - Mann verurteilt

27.09.2019 14:00 Uhr

Erstmals ist ein Mann wegen der Zerstörung eines Rotmilan-Horstes verurteilt worden. Die Tat in Vorpommern könnte laut Nabu mit Windpark-Planungen zusammenhängen. mehr

Windräder für Insektensterben mitverantwortlich?

19.03.2019 17:10 Uhr

Laut einer Modellanalyse des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt werden an warmen Tagen Milliarden Insekten durch Rotorblätter getötet. Der NABU in MV spricht von erschreckenden Zahlen. mehr

Forscher wollen Windräder länger rotieren lassen

08.01.2019 14:00 Uhr

Die Universität Rostock forscht an einer Lebensdauer-Vorhersage für Windräder. Die Wissenschaftler hoffen, dadurch die Lebensdauer der Anlagen um bis zu fünf Jahre zu verlängern. mehr

Ferdinandshof: Mahnwache im Vogelparadies

16.03.2019 14:00 Uhr

In Ferdinandshof haben am Sonnabend wieder rund 50 Menschen gegen den geplanten Bau von Windkraftanlagen protestiert. Der NABU erwägt eine Klage und weist auf die Brutplätze geschützter Arten hin. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Mittagsschau kompakt | 23.10.2019 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:57
NDR Info
03:02
Nordmagazin